Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Wie kann ich Chromecast über mein Android-Smartphone nutzen?

Chromecast ist ein mittlerweile sehr beliebter Dienst geworden, denn damit kann man Inhalte von einem beliebigen mobilen Endgerät auf den Fernseher übertragen, egal, ob es sich dabei um Videos, Filme, Bilder oder andere Dateien handelt. Was Chromecast genau ist und wie es funktioniert erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest. Zudem erklären wir auch noch, wie ihr Chromecast über euer Android-Smartphone steuern könnt.

Wie genau funktioniert Chromecast eigentlich?

Chromecast ist ein Dienst von Google, den es bereits seit 2013 gibt. Es handelt sich dabei um einen HDMI-Stick, mit dem Streaming möglich ist. Der Streaming-Adapter wird ganz einfach in den HDMI-Anschluss eures Fernsehers gesteckt und schon könnt ihr die Inhalte von eurem Computer oder Smartphone auch auf dem TV genießen. Ein Kabel ist dafür nicht nötig. Um die Inhalte von einem beliebigen Gerät auf den Chromecast übertragen zu können, wird allerdings eine WLAN-Verbindung benötigt.

Welche Vorteile bringt Chromecast?

Der Chromecast-Stick ist bereits ab 35 Euro erhältlich. Das ist verglichen mit anderen Anbietern, die ähnliche Dienste bieten, sehr preiswert. Und dabei arbeitet Google stetig daran, Chromecast weiter zu verbessern.

Der Stick ist vor allem deshalb so beliebt, weil er so unkompliziert zu bedienen ist. Alles, was man tun muss, ist ihn in den HDMI-Anschluss des TV-Gerätes zu stecken. Zudem ist der Stick mit den allermeisten Geräten kompatibel. Das heißt, es gibt kaum ein Smartphone, Tablet oder einen Computer mit dem ihr den Chromecast nicht steuern könnt. Dabei ist es auch egal, ob ihr Android oder iOS als Betriebssystem verwendet.

Es gibt auch zahlreiche Video-on-Demand-Dienste, die für Chromecast verfügbar sind. So steht also dem Film- und Serien-Vergnügen nichts mehr im Wege.

Besonders interessant ist der Streaming-Stick auch für diejenigen, die ältere Fernsehgeräte besitzen, die nicht internetfähig sind.

Einen ausführlichen Testbericht zum Google Chromecast findet Ihr im Web.

Einrichtung des Chromecast-Sticks über das Android-Smartphone

Seit einiger Zeit wird der Einrichtungsprozess für Chromecast über den Computer nicht mehr unterstützt, deshalb müsst ihr die Einrichtung über euer Smartphone vornehmen. Mit einem Android-Smartphone funktioniert das folgendermaßen:

  1. Zunächst solltet ihr sicherstellen, dass euer Smartphone mit dem Netzwerk verbunden ist, mit dem ihr auch euren Chromecast verbinden wollt.
  2. Installiert euch die Google Home App. Diese ist nötig für die Einrichtung.
  3. In der App klickt ihr dann als erstes auf Hinzufügen, dann auf Gerät einrichten und auf Neue Geräte einrichten.
  4. Jetzt müsst ihr das Google Konto auswählen, mit dem euer Chromecast verbunden werden soll und dieses bestätigen. Erst, wenn ihr die Nutzungsbedingungen akzeptiert habt, könnt ihr mit der Einrichtung weitermachen.
  5. Die Google Home App sucht dann automatisch nach Chromecast-Geräten in der Nähe. Wurde euer Gerät gefunden, könnt ihr auf Weiter klicken. Es kann natürlich auch passieren, dass euer Gerät nicht auf Anhieb gefunden werden kann. Hierfür gibt es die Schaltfläche Du kannst dein Gerät nicht finden?
  6. Im Idealfall stellt dein Smartphone jetzt eine Verbindung mit dem Streaming-Adapter her. Der auf dem TV-Gerät angezeigte Code sollte auch in der App angezeigt werden. Ist dies nicht der Fall, müsst ihr den letzten Schritt nochmals durchführen. Dazu klickt ihr auf Wiederholen und dann auf Nach Geräten suchen.
  7. Wenn ihr schließlich eine erfolgreiche Verbindung hergestellt habt, müsst ihr noch die Region auswählen, in der ihr euch befindet.
  8. Nun müsst ihr den Chromecast noch mit dem WLAN verbinden, indem ihr euer Netzwerk-Passwort eingebt.
  9. Jetzt müsst ihr nochmals einer Verknüpfung des Chromecast mit eurem Google-Konto zustimmen.
  10. Schließlich gelangt ihr zu einer Übersicht über alle verknüpften Geräte, in der ihr auch noch weitere Einstellungen vornehmen könnt.
  11. Zurücklehnen und das Streaming-Vergnügen genießen!

Was bringt ein VPN bei der Nutzung von Chromecast 

Je nach Region, in der ihr wohnt, werden euch von Chromecast unterschiedliche Streaming-Möglichkeiten angeboten. Das heißt, es kann sein, dass ihr bestimmte Inhalte in eurer Region nicht ansehen könnt. Meistens sind Serien und Filme zum Beispiel in den USA sehr viel eher verfügbar oder sie können sogar nur von dort aus angeschaut werden. Eine gute Möglichkeit, um solche regionsspezifischen Einschränkungen zu umgehen, ist die Nutzung eines VPN. Mit einem VPN könnt ihr euch mit einem Server in dem Land verbinden, in dem eure gewünschten Inhalte verfügbar sind. Abgesehen davon ist natürlich auch der Sicherheitsaspekt, den ein VPN mit sich bringt, nicht zu verachten. Es schützt eure Daten nämlich vor Fremdzugriffen und sorgt so dafür, dass euer Netzwerk sicher bleibt. Ausführliche Anleitungen, wie ihr ein VPN für euren Chromecast einrichten könnt, findet Ihr auch im Internet.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber