Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Wie Smartphone-Apps die finanzielle Landschaft verändern

Smartphones haben das Leben ohne Zweifel vereinfacht. Egal, ob man einen nahegelegenen Geldautomaten braucht oder die Öffnungszeiten des Supermarktes nachschauen will, mit wenigen Klicks findet jeder die gesuchten Informationen. Auch den Finanzsektor hat die digitale Revolution erfasst. Unzählige kostenlose Applikationen versprechen ihren Nutzern, Zeit und Geld zu sparen und zu helfen, ein geordnetes Leben zu führen. Hier kann so mancher den Überblick verlieren, welche Apps sich wirklich lohnen. Dieser Artikel stellt fünf praktische bis unverzichtbare Apps aus unterschiedlichen Bereichen der Finanzbranche vor.

Trading Apps für Kryptowährungen

Neuester Trend ist der Handel mit Kryptowährungen, die ihre Investoren über Nacht schwer reich machen können. Bitcoin Trader bietet getestete, sichere Trading-Softwares, die je nach Nutzererfahrung automatisch oder manuell den Handel mit Bitcoin, Ether und Co. ermöglichen. Sowohl professionelle Broker als auch Amateurtrader nutzen heutzutage intelligente Softwares, um Gewinne auf dem Börsenmarkt zu erzielen oder zu optimieren. Auch wenn die zugrundeliegenden Algorithmen dieser Handelsroboter höchst komplex sind, ist die Bedienung kinderleicht.

Mobiles Banking

Längst sind die Zeiten vorbei, für jede Überweisung zur Bank gehen zu müssen. Über Online-Banking lässt sich bereits alles bequem von zu Hause aus erledigen. Egal, ob es darum geht, den Kontostand und die Kreditkartenausgaben immer im Blick zu behalten oder einfach und sicher Transaktionen durchzuführen. Mittlerweile braucht man auch keinen fest installierten Rechner mehr, denn über Mobiles Banking lassen sich alle Anwendungen auch über das Smartphone verwenden. Dabei sind alle E-Banking Funktionen in einer App zusammengefasst. So lassen sich Rechnung auch von unterwegs oder an der Schlange im Supermarkt begleichen.

Finanznachrichten

Wer sich für Finanzmärkte und Anlagemöglichkeiten interessiert oder sogar bereits eigene Investitionen getätigt hat, für den sind aktuelle und zuverlässige Informationen wichtig. Beispielsweise mithilfe der Bloomberg Business App für Android und iOS kommen Eilmeldungen aus der Finanzwelt in Echtzeit via Push-Nachrichten aufs Handy. So bleiben Anleger immer top informiert und können im Ernstfall entsprechende Handlungen einleiten. Auch Kursschwankungen und allgemeine wirtschaftliche Entwicklungen lassen sich mithilfe von Apps jederzeit zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit nachverfolgen.

Haushaltsbuch

Vielen Menschen fällt Sparen sehr schwer. Wer regelmäßig am Ende des Monats nicht mehr viel seines Einkommens übrig hat, der sollte es mal mit einem Haushaltsbuch versuchen. Während in der analogen Welt vor allem ältere Menschen ihre Ausgaben noch mit Papier und Stift festgehalten haben, geht es nun mit einer Reihe von Apps digital noch viel einfacher. Moderne Haushaltsbücher wie MoneyControl helfen dabei, mit einem monatlichen Budget sinnvoller zu haushalten. So macht das Erfassen von täglichen Ausgaben wie Miete, Lebensmittel oder Shopping sogar fast Spaß.

Vermögensmanagement

Für Gutverdiener, die monatlich eine beträchtliche Summe auf die Seite legen können, eignen sich Investitionen. Bei den Niedrigzinssätzen der Banken macht es nur Sinn, sein Erspartes in Projekte mit höheren Renditen zu investieren. Mit Apps wie Portfolio Performance können Anleger ihr wachsendes Vermögen über Jahre hinweg im Blick haben und verwalten. Sind die ersten Assets einmal angelegt, geht der Rest von ganz allein.

Der technologische Fortschritt hat nicht ohne Grund eine Vielzahl hilfreicher Apps hervorgebracht. Nutzt man die Möglichkeiten, die die meist kostenlosen Finanzapps ihren Nutzern bieten, so kann man seinen Alltag zusätzlich erleichtern.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte