Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

YouTube Kanal umbenennen

Um bei YouTube kommentieren oder bewerten zu dürfen, benötigen Sie mittlerweile einen Google+ Account. Das hat zur Folge, dass viele ihren Kanalnamen ändern wollen, damit nicht Ihr richtiger Name auf YouTube zu sehen ist. Wie man seinen Kanal umbenennen kann, zeigen wir Ihnen anhand weniger Schritte.

Anleitung

Schritt 1

Besuchen Sie die Startseite von YouTube. Achten Sie darauf, dass Sie mit ihrem Account angemeldet sind. Klicken Sie ganz rechts oben auf Ihr Profilbild. In der sich öffnenden Kopfzeile gehen Sie nun auf "YouTube Einstellungen".

Schritt 2

Nun werden einige Ihrer Kontoinformationen eingeblendet. Klicken Sie nun hinter Ihrem Namen auf "auf Google+ bearbeiten".

Schritt 3

Wählen Sie nun im sich öffnenden blauen Fenster aus, wer alles Ihren neuen Namen sehen soll. Gehen Sie auf "Speichern". Jetzt erscheint Ihr Google+ Profil. Nun können Sie Ihren Namen unter dem Profilbild anklicken.

Schritt 4

Es erscheint ein Interface in dem ein Editierfeld sichtbar ist. Dort können Sie nun Ihren Namen anpassen. Klicken Sie sofern Sie fertig sind auf speichern. Jetzt haben Sie Ihren YouTube Kanal erfolgreich umbenannt.

Häufig gestellte Fragen?

Warum läuft der ganze Vorgang über Google+ ab?

Weil YouTube ein Teil von Google ist und somit Google+ mit YouTube verbunden werden soll.

Wer sieht meinen neuen Namen?

Das kommt darauf an, wie Sie ihn eingestellt haben. Es gab die Möglichkeit ihn für alle sichtbar zu machen oder aber auch sich ihn nur privat anzeigen zu lassen.

Wie soll ich mich nennen?

Das kommt auf ihren Tätigkeitsbereich an. Wenn Sie selber Videos hochladen und Abonnenten haben, sollten Sie Ihren Kanal nicht großartig umbenennen. Sofern Sie mehr auf YouTube als auf Google+ unterwegs ist es wichtig, seinen Kanal nicht nach dem eigenen Namen zu benennen. Wenn Sie allerdings viel über Google+ machen und weniger über YouTube, sollten Sie darauf achten, dass Sie einen Namen haben, an dem Sie jeder erkennt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber