Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Shuttle X270V - das Nettop mit Linux und Dual-Core-Atom

Mit dem X270V liefert Shuttle sein neues Nettop mit bereits vorinstalliertem OpenSuse-Linux. Der neue Mini-PC basiert auf dem bereits Ende 2008 eingeführten Barebone-Nettop X27D. Das Gehäuse ist sehr kompakt gebaut und glänzt schwarz lackiert. In diesem befindet sich ein Intel-Dual-Core-Prozessor vom Typ 330 mit 1,6 GHz Taktfrequenz. Das Mainboard basiert auf einem Intel-Chipsatz mit dem GMA950-Grafikkern. Shuttle verkauft den X270V entweder mit 1 oder mit 2 Gigabyte DDR2-800-SDRAM. Da leider nur ein Speichermodul genutzt werden kann, ist eine Aufrüstung so schnell nicht möglich. Der Kunde kann außerdem zwischen einer 160, 320 oder 500 Gigabyte großen 2,5-Zoll-Festplatte entscheiden. Ein internes Slimline-DVD-Laufwerk kann nur gegen Aufpreis eingebaut werden.

Das Nettopp-System soll über Gigabyte-Ethernet, gleich 6 USB-2.0-Anschlüsse, analogen 5.1-Kanal-Sound, PS/2-Buchsen, eine serielle Schnittstelle und je einen DVI- und VGA-Ausgang. Das Komplettsystem X270V von Shuttle soll laut Hersteller sofort lieferbar sein. Der Preis in der Basisversion mit 1 Gigabyte RAM und 160-Gigabyte-Festplatte liegt bei 355 Euro.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber