Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Die 5 Millimeter dicke Netbook-Maus

Der Hersteller Newton Peripherals hat ein ganz neues Eingabegerät-Konzept vorgestellt. Mit der "Mogo Mouse" wurde nun erstmals eine Maus nur für Netbooks entworfen. Das Besondere an diesem Eingabegerät ist die Größe. Die Maus ist lediglich 78 x 54 x 5 Millimeter groß. Dadurch dass das Gerät nicht dick ist, kommt lediglich ein Gewicht von 14 Gramm zustande. Im Lieferumfang ist ein Bluetooth-Adapter enthalten, damit die Maus die Bewegungen an das Netbook weitergeben kann. Die maximale Auflösung beträgt 800 dpi, das meine ich also nicht mit dem neuen Eingabegerät-Konzept von Newton Peripherals.

Die ganz große Besonderheit der Mogo Mouse ist mit Sicherheit die Anbringung an ein Netbook. Im Lieferumfang ist zusätzlich ein Holster enthalten, damit man die dünne Maus direkt am Netbook-Gehäuse anbringen kann. Das ist besonders praktisch, da man seine Maus somit praktisch nie vergessen kann. Wenn man mal ein Eingabegerät braucht, dann nutzt man einfach diese nur 5 Millimeter dicke Maus, die an sich über alle Funktionen einer normalen Maus verfügt.

Die Maus wird mit einem Akku betrieben. Dieser soll je nach Anforderungen im normalen Gebrauch 8 bis 10 Stunden lang halten. Im Anschluss muss er nur etwa 30 Minuten geladen werden. Wer diese Gerät also länger am Stück nutzen möchte, der muss mit kurzen Verschnaufspausen rechnen.

Der Preis ist mit 100 Dollar meines Erachtens etwas hoch angesetzt. Dafür bekommt auch sehr ausdauernde Notebook-Mäuse, die trotzdem klein und flach sind. Die Bedienung der dünnen Maus stelle ich mich auch nicht gerade angenehm vor. An den Seiten hat man sicherlich keinen Halt, um die Tasten einwandfrei zu bedienen. Da könnte man diese Maus ja gleich in den Notebook-Schächten, die gerade bei Toshibaund HP zum Einsatz kommen, nutzen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber