Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

17-Zoll Bolide mit feinster Technik

Packard Bell liefert ab sofort das 17-Zoll große Notebook "EasyNote LS" aus. Das Gerät besticht auf dem ersten Blick mit schickem Gehäuse. Es glänzt aber auch auf technischer Seite. So kann der Anwender auf ein Intel i7-2630QM Quad-Core Prozessor setzen.

Das neue Notebook EasyNote LS von Packard Bell ist ein Multimedia-Bolide - zumindest wenn man das Datenblatt studiert. Performance steht beim Hersteller an erster Stelle. Das zeigt der Einsatz der neusten Prozessorgeneration. Der Intel Core i7-2630QM Prozessor taktet mit bis zu 2,9 Gigahertz. Die drei möglichen Varianten sind aber nach unten variierbar. So gibt es zwei Geräte-Varianten mit einem i5- und i3-Prozessor.

Flüssiger Ablauf garantiert

Vom Werk sind vier Gigabyte RAM verbaut. Wem das allerdings nicht ausreicht, kann bis auf acht Gigabyte nachrüsten. Was besonders gefällt, ist die Radeon HD 6650M Grafik von AMD. Sie greift auf zusätzliche 2048 Megabyte Speicher zu. Hinsichtlich der Performance ein starkes Paket. Grafiken, Filme und andere leistungsintensive Anwendungen dürften dank schnellem Prozessor, genug RAM und guter Grafikkarte flüssig laufen.

Es gefällt und es gefällt nicht: das Display ist 17-Zoll groß und löst 1.600 x 900 Pixel auf. Warum Packard Bell allerdings auf ein spiegelndes Display setzt, bleibt ein unrühmliches Geheimnis. Wer keine Lust hat, auf dem spiegelnden Display zu schauen, schließt das Notebook einfach via HDMI-Ausgang an einen größeren und matten Bildschirm oder gleich an das TV-Gerät. Die Grafikkarte schafft Full-HD und kann somit als externer Media-Center dienen.

USB 3.0 und WLAN n

Dafür ist auch ein DVD-Brenner an der Seite gelassen. Optional kann der Anwender sogar auf ein Blu-ray-Laufwerk setzen und die HD-Qualität in vollen Zügen genießen. Was das allerdings extra kostet, ist aus dem Datenblatt nicht herauszulesen. Was allerdings aus dem Datenblatt hervorgeht, ist das Gewicht. Mit 3,3 Kilogramm ist das EasyNote LS kein Leichtgewicht. Auch für den mobilen Einsatz ist das Gerät mehr als fraglich. Zum einen ist der Riese ein wenig unhandlich, zum anderen hält der Akku bei voller Last "wahrscheinlich" nur eine DVD-Länge. Als Betriebssystem ist Windows 7 Home Premium 64 Bit aufgespielt.

Damit aber dennoch Freude aufkommt, verbaute der Hersteller einmal USB 3.0, zweimal USB 2.0. Dazu lässt er den Nutzer per WLAN 802.11 n durch die virtuelle Welt surfen. Im Internet wird das Notebook EasyNote LS zwischen 600- und 800 Euro angeboten. Wobei die 800 Euro das Notebook mit voller Ausstattung beschreiben.