Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

30 Bilder in Serie: HDR-Kamera Exilim EX-FH25 von Casio

Viele Bilder in Serie können meist nur die Spiegelreflexkameras aus dem Pro-Segment. Nun reiht sich eine Digitalkamera neben die Profis. Die "Exilim EX-FH25" von Casio ist ein solides Gerät, welches gerade bei Serienbildern sein Alleinstellungsmerkmal zeigt.

Sie ist nicht die günstigste Digitalkamera. Doch die 399 Euro sind gerade in Sachen Serienbilder ein starkes Argument. Die Exilim EX-FH25 Casio Hat aber auch so einiges zu bieten, was zumindest dem Hobbyfotografen gefallen wird. So glänzt das Gerät mit einem 20fachen Zoom, der sogar als 26 Millimeter Weitwinkel funktioniert.

Stark lichtempfindlich

Die Hersteller haben auch im kleinen Digital-Bereich dazugelernt und verbauen seit einiger Zeit stark lichtempfindliche Sensoren. Der BSI-CMOS-Sensor ist dank eines schnellen Bildprozessors nicht nur schnell, er macht aus der Casio einen Serienprofi. Bis zu 30 Bilder pro Sekunde schafft das Gerät. In Serie geschossene Bilder werden automatisch in neun Megapixel gespeichert, Einzelbilder liegen in zehn Megapixel vor. Die Auflösung ist nicht die höchste. Doch das integrierte Objektiv (F2, 8-4,5 / 26-520 Millimeter) fängt die "normale" Auflösung mit der Lichtempfindlichkeit leicht und locker auf.

720p ja, kein Full-HD

Der Sucher wird elektronisch gesteuert und zusätzlich mit dem 3-Zoll-Display (230.000 Bildpunkte) unterstützt. In diesem Preissegment gehört es dazu, dass das Gerät HD unterstützt. Leider setzt der Hersteller nur auf 720p und nicht auf Full-HD, kurz 1.080p. Die gedrehten Videos werden als AVI gespeichert. Bei weniger auflösenden Videos löst das Objektiv in 224 x 64 Pixel (1000 Bilder pro Sekunde) auf. In HD speichert die Kamera nur noch 30 Bilder pro Sekunde, löst dabei aber dann mit 1.280 x 720 Pixel auf.

Im Internet bis zu 80 Euro sparen

Muss der Anwender bei schlechten Lichtverhältnissen arbeiten, kann er auf eine ISO von 100 bis 3.200 setzen. Was gut gefällt: Laut Datenblatt schaltet die EX-FH25 im Modus Automatik auf ISO 400 - andere Hersteller lassen ihre Geräte auch gerne mal mit der höchsten ISO arbeiten. Rauschen wäre das Ergebnis. Alle Daten werden auf einer SD-, SDHC- oder MMC-Karte gespeichert. Es werden die Formate JPEG, JPG und RAW unterstützt. Wer auf viele Details steht, schaltet einfach auf den HDR-Modus. Dann werden mehrere Bilder in Serie geschossen und daraus ein einziges Bild gezaubert. Die 26 Aufnahmefunktionen wie beispielsweise Landschaft, Baby, Makro und Sport werden am Display, nicht mehr am Rad ausgewählt. In Sachen Ausstattung kann Techfacts die Exilim EX-FH25 guten Gewissens empfehlen- Wer die Kamera im Internet bestellt, spart sogar bis zu 80 Euro und zahlt ohne Versand knapp 320 Euro.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber