Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

3D-Beamer wirft Bilder auf 7,62 Meter-Leinwand

Sie wollen Filme auf einer 7,62 Meter Diagonalen genießen. Mit dem Heimkino-Projektor H5360BD von Acer ist das kein Problem. Das Unternehmen garantiert via HDMI-Standard 1.4a ein 3D-Bild, ohne dabei auf einen PC zurückgreifen zu müssen. Leider ist der Projektor nur HD Ready.

Die verbaute Technik ist in dem Preissegment von unter 1.000 Euro bisher eher selten anzutreffen. Der Acer H5360BD HD-Video-Projektor ist "DLP 3D Ready" und unterstützt dank HDMI 1.4a alle gängigen 3D-Blu-ray-Player. Dieser Standard ermöglicht die Übertragung von 3D-Content von geeigneten Wiedergabegeräten, wie beispielsweise 3D-Blu-ray-Playern, 3D-Set-Top-Boxen sowie 3D-Spielkonsolen, ohne dass ein zusätzlicher PC dazwischen geschaltet werden muss. Allerdings muss der Anwender eine entsprechende 3D-Shutter-Brille von Acer nutzen, um die 3D-Sequenzen auch in 3D betrachten zu können.

UEGA, aber kein Full-HD

Auch wenn der Beamer kein Full-HD umsetzt. Zumindest reicht es für 720p, kurz HD-Ready. Es darf darüber gestritten werden, ob beispielsweise das menschliche Auge 720p als schlechtere Qualität erkennt, ohne 1080p vorher gesehen zu haben. Ein wenig Trost: Dafür schaut man sich die Filme auf einer 7,62 Meter Leinwand an, ohne mit Schrägen oder Verzerrungen rechne zu müssen. Interpoliert schafft das Gerät sogar 1600 x 1200 Bildpunkte - ob die Technologie "Ultra Extended Graphics Array" allerdings HD ersetzt, kann nicht beantwortet werden.

2.500 Lumen

Was allerdings nicht extra berechnet wird, ist die Anzahl der Lumen. Mit 2.500 ANSI-Lumen sollte der Acer-Projektor auch bei Tageslicht scharfe Bilder an die Wand werfen. Im Ecomodus arbeiten immerhin noch 2.000 ANSI-Lumen, die bei einem kleineren Ausschnitt (4-5 Meter) ausreichen werden. Grund für die guten Bilder: Acer setzt bei dem H5360BD-Projektor auf ColorBoost II+ und auf die integrierte BestColor-Tracking-Technologie. Sie soll die "Echtfarbe" eines jeden Bildes aufwerten und für extra Schärfe sorgen.

Zusätzlich kommt der DLP-BrilliantColor-DarkChip in Kombination mit der von Osram entwickelten Lichtsteuerungstechnologie "UNISHAPE" zum Einsatz. Andere Projektoren mit derselben Technik, kosten ab 1.000 Euro aufwärts. Wer also neben TV auch auf das ganz große Kino nicht verzichten möchte, ist mit dem H5360BD von Acer gut beraten. Das Gerät ist ab April 2011 für 799 Euro erhältlich.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber