Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Acer Aspire One 522 mit schneller Grafikkarte

Klein aber fein. So könnte man das neue Acer Aspire One 522 in einem kurzen Satz zusammenfassen. Das Netbook hat neben einem HDMI-Anschluss auch eine, für die Größe, recht hohe Bildschirmauflösung. Eine aktuelle und schnelle Grafikkarte runden das Portfolio des kleinen Rackers ab.

Vor einigen Jahren fehlte es den Netbooks einfach an Ausstattung. Natürlich ist es schwer, gute Hardware, für einen niedrigen Preis zu verbauen. Doch seit einigen Monaten, Pünktlich zur CeBIT, tut sich was auf dem Markt. Acer beispielsweise bringt das Aspire One 522 auf den Markt. Interessant bei dem Netbook ist die Kombination von Grafik und CPU. Denn Acer setzt auf eine AMD Fusion APU C-50 Einheit, die eng mit der GPU agiert. Auch wenn der Prozessor Ontario nur mit ein Gigahertz taktet, gemeinsam mit dem ATI Radeon 6250-Kern im Prozessor, ist das Book auch für aufwendigere Anwendungen geeignet.

Kein Problem mit HD

So unterstützt die integrierte HD 6250-Grafik die aktuellen Grafikstandards inklusive Microsoft DirectX 11, 1.080p Video Output über HDMI und die Echtzeit-Bildverarbeitung. Mit dieser soll nach eigenen Angaben eine bessere HD-Wiedergabe garantiert werden. Auch wenn Prozessoren in anderen Netbooks mehr leisten können, haben sie starke Probleme mit der HD-Verarbeitung. Das Gerät ist mit einem 10 Zoll LED Backlight HD LCD Display ausgestattet, welches eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln fährt.

DIN-A5-klein

Die Ausstattung ist, wie man es sich von einem Netbook wünscht, ausreichend. Neben WLAN "n" ist auch ein Gigabit-Ethernet-Port vorhanden. Auch an Bluetooth 3.0 hat das Unternehmen gedacht. Um mit Freunden oder gar Geschäftspartnern zu chatten, komplettiert die CrystalEye-Webcam das Angebot. Mit seinem Formfaktor, der in etwa den Abmessungen einer DIN A5-Seite entspricht, passt das Acer Aspire One 522 in jede Tasche, bietet aber trotzdem reichlich Power für alle gängigen Anforderungen. Das Gerät ist ab sofort erhältlich und geht für 299 Euro über den Ladentisch.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber