Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Apple schüttet Dividende aus

Erstmals seit 15 Jahren wird der US-amerikanische IT Konzern Apple wieder eine Dividende an seine Aktionäre ausschütten. Pro Aktie erhalten die Anleger 2,65 US-Dollar. Auch in Zukunft soll die Ausschüttung beibehalten werden.

Seit der Apple-Gründer Steve Jobs verstorben ist, hat sich sein Unternehmen stark gewandelt. Den wohl tiefsten Schnitt hat man jüngst vollzogen.

Apple wird in diesem Jahr an alle Aktionäre eine Dividende ausschütten. Pro Aktie erhalten die Anleger einen Betrag von 2,65 US-Dollar. Eine beachtliche Summe, wenn man bedenkt, dass Apple in den vergangenen 17 Jahren nicht einen Cent für Dividendenzahlungen ausgegeben hat.

iPad 3 aktuellster Verkaufshit

Die großartigen Verkaufszahlen des iPad 3 dürften die Entscheidung für eine derartige Ausschüttung positiv beflügelt haben.

Innerhalb von vier Tagen nach dem Verkaufsstart wurde die bisherige Rekordabsatzmarke von drei Millionen Geräten geknackt. Das erste iPad brauchte vor zwei Jahren 80 Tage, um diese Marke zu erreichen.

Trotz des gestiegenen Absatzes macht Apple beim iPad 3 angeblich weniger Gewinn. Zu diesem Ergebnis ist eine Analyse von iSuppli gekommen. Diese haben das neue iPad in seine Einzelteile zerlegt und ihren Wert bestimmt.

Von der Garage zum Weltkonzern

Bedenkt man die Entwicklungsgeschichte Apples, hat das Unternehmen eine beachtliche Entwicklung vollzogen. 1976 begann alles in einer Garage. Die ersten PCs lassen sich auf Apple zurückführen.

Nach diversen Macs folgten auch Entwicklungen in anderen Bereichen. Der iPod als mobiler Musikbegleiter bescherte Apple berauschende Umsätze. Ebenso die Tablet-Reihe "iPad".

Auch in Zukunft kann man von Apple innovative Produkte erwarten. Zumal die Struktur gleichbleiben wird. So soll ein Teil des Überschusses zum Rückkauf von Aktien verwendet werden.

Verlauf des Aktienkurses

Seit 2004 verfolgt finanzen100.de den Verlauf des Apple-Aktienkurses. Eindrucksvoll wird hier verdeutlicht, wie sich diese bis zum Jahr 2012 entwickelt hat.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber