Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Giada G35G: Mini-PC mit Dual-Core-Atom Cedar Trail

Mini-PCs genießen anscheinend einen zweiten Frühling. So hat der chinesische Anbieter Giada mit dem G35G einen der ersten Nettops angekündigt, der mit dem Dual-Core-Atom Cedar Trail von Intel ausgestattet ist. Gerade als Mediencenter und sogar für Gelegenheitsspieler soll sich der Mini-PC eignen. Preislich wird der Rechner wahrscheinlich bei 350 Euro liegen.

Zu Weihnachten wird der kleine Bolide allerdings nicht den Markt erfreuen. Erst im Januar 2012 soll der G35G auf dem Markt kommen. Dann will das Unternehmen Giada seinen deutschen Händler EiMM sowie Amazon mit dem neuen Rechner beliefern. Andere Händler werden vorerst nicht berücksichtigt. Der G35G hat ein interessantes Innenleben und erinnert stark an das Q180 von Lenovo - "klein aber fein" könnte man meinen. Der G35G ist je nach Konfiguration mit Intels kommendem Atom D2500, der mit 1,86 Gigahertz taktet oder einem D2700, der wiederum mit 2,13 Gigahertz taket, ausgestattet. Damit auch wirklich nichts ruckelt, gönnte der Hersteller dem Mini-PC eine integrierte GPU von Nvidia. Sie wird bisher nur als "GF119" auf dem Datenblatt geführt. Recherchiert man allerdings ein wenig, führt der Codename schnell zur bekannten aber schon älteren GT520.

WLAN, HDMI sowie VGA

Was gefällt, ist die Empfehlung des Herstellers. Der Rechner soll sich gerade als Mediacenter hervorragend eignen, weil dieser mit einer Fernbedienung anzusteuern ist. Umweltschutz wird auch bei Giada groß geschrieben. Die besagten CPUs sollen nach eigenen Angaben im Betrieb nur zehn Watt aufweisen, die GPU dagegen wird mit 35 Watt bemessen. Aber mit entsprechender Peripherie dürfte die Wattzahl noch einmal steigen. Der G35G verfügt über vier USB-2.0-Schnittstellen. Dazu darf sich der Anwender auf einen weiteren USB-Port freuen, in dem auch eine SATA-Festplatte gesteckt werden kann. USB 3.0 ist leider nicht verbaut.

Dafür ist aber WLAN 802.11n sowie Bluetooth mit an Bord. Auch VGA und HDMI stehen für Bildschirme bereit plus einen Multi-Cardreader. Als Betriebssystem wird Windows 7 von Microsoft erwartet. Leider gibt es zum Preis noch keine genauen Angaben. Glaubt man einigen US-Blogs, gilt als messbarer Anhaltspunkt das Modell E50, welches allerdings mit AMD zum Laufen gebracht wird. Dennoch, mit der ähnlichen Ausstattung werden zirka 350 Euro fällig. Dieser Preis dürfte auch der Giada G35G bringen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber