Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

H4D-200MS: Multi-Shot-Kamera schießt 200 Megapixel-Bilder

Es gibt Kameras, die sprengen jeden Rahmen mit den geschossenen Pixeln. Das Unternehmen Hasselblad hat nun ein solches Gerät vorgestellt. Die H4D-200MS Multi-Shot-Kamera schießt Bilder mit unglaublichen 200 Megapixeln.

Man könnte meinen, irgendwann ist auch mal Schluss. Doch daran denkt das dänische Unternehmen Hasselblad nicht wirklich. Im Gegenteil: Gestern stellte es die neue Digitalkamera H4D-200MS vor. Die Multi-Shot schafft sage und schreibe 200 Megapixel-Bilder. Guter Standard ist heutzutage 14-Megapixel. Im Profigeschäft wird gerne mal bis zu 60 Megapixel geschossen. Doch eine 200er-Marke ist bisher nicht vorgekommen.

Piezo-Frame-Modul

Die Kamera verwendet bei ihrer Arbeit ein so genanntes Piezo-Frame-Modul, welches sechs Aufnahmen schießt und daraus dann eine Datei mit 200 Megapixeln erstellt. Bewegte Bilder sind bei der Kamera alleine wegen der Beschaffenheit nicht wirklich möglich. Der Hersteller beschreibt daher das Gerät ausschließlich für die Studio-Arbeit. Gerade feine Details, bei denen auch gerne Farbspiele stattfinden, sind die eigentliche Spezialität der Kamera. Schmuckstücke und Portraits gehören beispielsweise zu den Aufgaben eines solchen Gerätes.

Neben den bekannten Aufnahme-Modis verfügt die Kamera auch über einen einfach Single-Shot sowie über die beliebten Funktionen True Focus, Ultra Focus und eine digitale Objektivkorrektur.

Stolzer Preis von 32.000 Euro

Die Qualität hat natürlich auch ihren Preis: Die Hasselblad H4D-200MS ist ab sofort für 32.000 Euro zuzüglich der Mehrwertsteuer zu haben. Das Vorgänger-Modell H4D-50MS kann für 7.000 Euro aufgerüstet werden. Zum Vergleich: Eine herkömmliche "gute" Kamera, mit sehr gutem Objektiv ist bereits für unter 1.000 Euro zu haben. Sie hat dann allerdings weniger Pixel aufzuweisen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber