Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

i.Gear lumio: iPhone-Beamer von TrekStor

Einige Gadgets sind immer einen zweiten Blick wert. Auf den Ersten könnte der Blick zu schnell abgewendet werden. Der iPhone-Beamer "i.Gear lumio" von Trekstor projiziert den auf dem Smartphone gespeicherten Inhalt an jede Wand. Sind sie unterwegs und müssen irgendetwas vorführen, vielleicht sogar aus der iCloud direkt, sollte sie jetzt einen Blick riskieren.

Um Inhalte an die Wand zu schmeißen, muss nicht zwingend teure Hardware eingekauft werden. Mit dem LED-Miniprojektor "i.Gear lumio" müssen keine hohe Summen berappelt werden. Lediglich ein iPhone 4, iPhone 4S und nach ersten Vermutungen soll auch ein iPod touch funktional sein. Das ist aber bisher noch nicht bestätigt. Für eine unverbindliche Preisempfehlung von 194,99 Euro bekommt man tatsächlich einen formgenauen Beamer, der die eigenen Bilder in der Diagonalen von 30 bis 130 Zentimeter an die Wand zaubert.

i.Gear lumio: Beamen für eilige

Natürlich ist der "i.Gear lumio" kein High-End-Beamer. Das Datenblatt beschreibt zumindest ein ausreichendes Beamen für Eilige. So schafft das Gerät 13 bis 15 ANSI-Lumen. Zudem setzt es ein Kontrastverhältnis von 1000:1 sowie eine Auflösung von 640 x 340 Pixel um. Wie es sich gehört, schaut der Nutzer seinen Inhalt im 16:9 Format. Was bei dem Gerät gefällt und die gewünschte Mobilität beschreibt sind die integrierten Boxen. Die Intensität ebenso wie die Bildschärfe werden am Beamer eingestellt. Das iPhone agiert also nur als mobiler Speicher. Der iPhone-Beamer ist via Hartschalenhülle mit Soft-Touch-Oberfläche schick anzuschauen und leicht bedienbar.

Damit unterwegs nicht gleich der Strom ausgeht, soll der Inhalt bis zu drei Stunden an die Wand geschmissen werden. So kann sogar ein kompletter Film, gegebenenfalls mit Überlänge, geschaut werden. Die verbaute DLP-Technologie lässt eine Projektionsdistanz zwischen 48,8 Zentimetern bis 2,92 Metern zu. Wer also viel unterwegs ist oder den Beamer einfach nur als nettes Gimmick sieht, sollte die 194,99 Euro aufbringen. Die Bilder sehen zumindest nett aus.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber