Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Nikon Coolpix S9100: 450 mm Brennweite und HDR

Wenn es um digitale Fotografie geht, ist der Hersteller Nikon Programm. Mit der "Coolpix S9100" will man hohe Qualität auch bei den kompakten Digitalkameras fest installieren. Neben der extremen Brennweite von 25 bis "unglaublichen" 450 Millimeter, ist das Gerät auch sehr lichtempfindlich.

Bei einigen Merkmalen könnte man meinen, dass von einer Spiegelreflexkamera die Rede ist. Doch bei der Coolpix S9100 von Nikon handelt es sich tatsächlich um eine Digitalkamera. Sie punktet zweifelsohne mit den Möglichkeiten, Weitwinkel- sowie Teleaufnahmen aufzunehmen. So hat die Kamera ein 18-fach-Zoom-Weitwinkelobjektiv, das eine 25 bis 450 Millimeter Brennweite umsetzt. Im Segment Digitalkamera absoluter Spitzenwert.

1080p und Panorama

Ebenfalls hat Nikon daran gedacht, das Objektiv mit einer lichtempfindlichen Eigenschaft auszustatten (1:3,5-5,9). Der integrierte Bildstabilisator sorgt zudem für sauber geschossene Bilder. Neben Bilder können, wie es sich für eine moderne Kamera gehört, auch Full-HD-Videos (1080p) aufgenommen werden. Durch das Weitwinkelobjektiv ist es möglich, Panoramabilder in 360- und 180 Grad darzustellen. Die installierte Software setzt aus der Aufnahmeserie automatisch ein Panorama zusammen.

Nachtmodus

Der eingelassene BSI-CMOS-Bildsensor löst mit 12 Megapixel nicht besonders hoch auf, doch gepaart mit der Lichtempfindlichkeit ist das Ergebnis meist besser, als bei höher auflösenden Kameras. Bildrauschen und Unschärfen sind daher bei natürlichen Lichtverhältnissen eher selten. Wer einmal bei Nacht fotografieren muss, kann auf den Nachtmodus schalten. Das Programm steuert dann automatisch die Belichtung des Bildes. Ob allerdings bei totaler Finsternis ein rauschfreies Bild entsteht, darf bezweifelt werden.

Hohe ISO und HDR

Zusätzlich verfügt die Coolpix S9100 von Nikon über einen Hybrid-VR Bildstabilisator mit beweglichem Sensor und digitalem Bildstabilisator, eine hohe ISO von 3.200 und einem HDR-Modus. Letzterer ermöglicht es, drei Bilder in Serie aufzunehmen und diese dann übereinander zu legen - aus drei mach eins. Der LCD-Monitor misst 7,5 Zentimeter Bilddiagonale und zeigt 921.000 Bildpunkte. Die Digitalkamera ist mit 329 Euro nicht günstig, aber auch nicht wirklich überteuert.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber