Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Nvidia – Ist eine GTX 485 geplant?

Schenkt man den neusten Gerüchten im Internet glauben, dann plant Nvidia eine weitere Fermi-Karte. Eine im Internet aufgetauchte Leiterplatte gibt Grund zu diesem Anlass, da anstatt einem 6-Pin und 8-Pin Stromanschluss ganze vier 8-Pin Anschlüsse benötigt werden. Der höhere Strombedarf deutet auf eine höhere Leistung hin. Es könnte also durchaus möglich sein, dass Nvidia eine Geforce GTX 485 plant, welche die Leistung des bisherigen Flaggschiffs, der GTX 480, überbieten kann.

Die Fermi-Architektur erlaubt bis zu 512 CUDA-Cores. Diese Shader-Einheiten übernehmen zu einem Teil die Berechnung der Bilder. Während bei der GTX 480 noch einige der Cores deaktiviert sind, um den Strombedarf in Grenzen zu halten und eine möglichst hohe Systemstabilität zu gewährleisten, könnte Nvidia bei einer GTX 485 alle CUDA-Cores aktivieren.

Da das Gerücht aber einzig auf den aufgetauchten Bildern einer Platine von der unbekannten Firma Little Tiger beruht, gibt es bisher keine weiteren Informationen zu Taktraten oder einem entsprechenden Modellnamen. Ob eine offizielle Ankündigung seitens Nvidia folgt bleibt abzuwarten.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber