Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Solid-State-Disks weiter auf dem Vormasch

In vielen PCs befinden sich nach wie vor klassische Festplatten-Laufwerke. Diese sind preisgünstig und effizient. Doch sie haben auch ein Problem: Mechanische Bauteile können früh defekt werden und auch die Lautstärke ist mitunter erschreckend. Glücklicherweise gibt es Solid State Disks.

Solid State Disks sind im wesentlichen Festkörperlaufwerke. Dabei darf man den Begriff Laufwerk nicht zu eng ansetzen. Sie verfügen über keine beweglichen Bauteile. Was auf den ersten Blick interessant klingt, offenbart rasch seine enormen Vorteile.

Robust und Schnell

Aufgrund mangelnder Bauteile erfolgt das Lesen und Schreiben von Daten vereinfacht ausgedrückt "direkt". Die hierbei erreichbaren Geschwindigkeiten sind durchweg beeindruckend.

Hinzukommt die unglaubliche Robustheit der Solid State Disks (SSD). Auch wenn Sie nicht unzerstörbar sind, so sind sie doch langlebiger als manche klassische Festplatte.

Marktführer SanDisk rüstet auf

Der Marktführer für Flashspeicherlösungen SanDisk punktet regelmäßig mit SSD. Aktuell hat man ein Verbrauchermodell vorgestellt, das auf den Namen "Extreme SSD" getauft wurde. Die Leistungsdaten haben es in sich. So ist die SSD zehn Mal schneller als ein Festplattenlaufwerk mit 7.200 RPM.

Zu den weiteren Bonis zählen eine längere Lebensdauer sowie eine optimale Energieeffizienz. Derartige Features haben natürlich ihren Preis. Die Extreme SSD mit 120 Gigabyte soll für rund 190 US-Dollar erhältlich sein. Die 240 Gigabyte Variante schlägt mit 400 US-Dollar zu Buche.

Welche SSD brauche ich?

Wer auf der Suche nach der richtigen SSD für den Eigengebrauch ist, wird von Angeboten überrollt. Es empfehlen sich daher spezielle SSD-Kaufberatungen wie von tecchannel.de. In diesen werden wichtige Kriterien erklärt. Nachdem man diese durchgearbeitet hat, steht dem SSD-Kauf nichts mehr im Wege.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber