Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

USB-Stick JetFlash 560 mit Extras

Er sieht schon etwas anders aus. Und auch wenn er hinsichtlich des Speichers im Durchschnitt rund fünf Euro mehr kostet: Der neue USB-Stick JetFlash 650 von Transcend kann bis zu 16 Gigabyte zur Verfügung stellen, sieht ziemlich edel aus und hat unter seinem verzierten Kleid noch einige Extras versteckt.

Die neue Speicherlösung von Transcend scheint einem digitalen Laufsteg entlaufen zu sein. Der schick wirkende Speicher JetFlash 560 ist umgeben von einem silberfarbenen Metallgehäuse, welches schachbrettartige Muster auf der Oberfläche beherbergt. Das Unternehmen verspricht, dass durch ein spezielles Herstellungsverfahren via Ultraschall-Schweißtechnik das gesamte Gehäuse stoß- und widerstandsfest bleibt - auf Dauer.

Ohne nervige Verschlusskappe

Die Dauer ist zumindest in der "Garantiezeit" festgeschrieben. Ganze 30 Jahre gibt Transcend auf den Stick. Er ist verfügbar in den Größen vier Gigabyte, acht Gigabyte und 16 Gigabyte. Es wurde komplett auf eine Verschlusskappe verzichtet, da das Design selbst, nach eigenen Angaben, dieses erübrigt. Aber hier muss erwähnt werden, dass dieses nur gewährleistet werden kann, wenn der USB-Stecker auch immer ordentlich wieder zurück eingeschoben wird.

Rechner sperren via Stick

Wer die Sticks des Unternehmens noch nicht kennt: JetFlash-Nutzer können für dieses Produkt die altbewährte Datenmanagementsoftware "JetFlash elite" kostenlos von der Transcend-Website herunterladen. Die Software ermöglicht das Einloggen auf Website-Konten oder das Sperren des PC oder des Laptops. Der USB-2.0-Speicher liest mit 18 Megabyte pro Sekunde und liest mit bis zu zehn Megabyte pro Sekunde. Zu den Preisen: Die kleine Variante kostet 12,90 Euro, die mittlere von acht Gigabyte 18,95 Euro und die 16 Gigabyte gehen für 30,90 Euro über den Ladentisch.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber