Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

ElcomSoft präsentiert Facebook Password Recovery

Passwort-Rettung wird in der virtuellen Welt immer wichtiger. Das russische Unternehmen ElcomSoft hat deshalb ein kostenloses Facebook Password Recovery Tool veröffentlicht. Mit der Software kann der Nutzer die Login-Informationen für mehrere Facebook-Konten mit einem einzigen Klick angezeigt bekommen. Das Besondere: Facebook Password Extractor kann dabei mit allen gängigen Internet-Browsern kommunizieren.

Passwörter sowie User-Namen der unterschiedlichsten Internetseiten werden gewöhnlich von Web-Browsers gespeichert, um den Zugriff die gewünschten Inhalte, beispielsweise Googlemail, Facebook und Twitter, zu beschleunigen. Obwohl es möglich ist, die gespeicherten Passwörter aus allen gängigen Browsern zu extrahieren, kommt es immer wieder zu Problemen bei den Nutzern. Das hält auf und führt sogar hin und wieder zum Verlust von Daten. Fast alle Browser, dazu gehören unter anderem Mozilla Firefox, Opera, Google Chrome und Microsoft Internet Explorer benutzen verschiedene Modelle, um die Login-Daten zu sichern. Nutzt man zudem den Internet Explorer 7, 8 und 9 wird ein herausfiltern der Daten sehr schwierig. Grund: Die Browser nutzen eine andere Speicherung der Nutzerdaten - ohne bestimmte Autorisation-URLs ist da nichts zu machen.

Kostenlos sowie Option auf mehr

Und genau dort setzt die Software Facebook Password Extractor an. Laut der Entwickler hilft das Gratistool explizit allen Anwendern bei der Rettung von verlorenen und vergessenen "Facebook Passwörtern". Gerade bei der Nutzung von mehreren Facebook-Konten ist ein solches Tool immer sinnvoll. Jetzt kann man sich natürlich fragen, warum ein solches Tool kostenlos ist. So ganz ohne Eigenwerbung wird die Software natürlich nicht herausgeben. Das Unternehmen verfolgt denselben Aspekt wie Avira. Deren AntiViren-Software ist ebenfalls für den heimischen privaten Bereich kostenlos. Will der Anwender mehr, muss er auch zahlen.

So ist beispielsweise die Software "Internet Password Breaker" eine erweiterte Software, die die Möglichkeit Passwörter von anderen sozialen Netzwerken, E-Mail-Konten oder Instant Messengers zu retten, besitzt. Die Benutzer, die einen Zugang zu Twitter, Gmail, Hotmail, POP3/IMAP oder Instant Messengers brauchen, sollen also ermutigt werden das fortgeschrittene Programm herunterzuladen - Pflicht ist es allerdings nicht. Die Variante Internet Password Breaker kostet zudem knapp 50 Euro. Für beide Möglichkeiten gelten folgende Voraussetzung: Windows XP, Windows 7 oder Vista.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber