Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Firefox 8: Download steht zur Verfügung

Der Internet-Browser Firefox 8 steht eigentlich erst morgen zur Verfügung. Doch Mozilla stellt die neue Software heute schon auf dem FTP-Server bereit. Schnellstart, effizienterer Speicher, neue HTML5-Funktionen sowie mehr Sicherheit bei den Erweiterungen sind die Highlights des feurigen Fuchses.

Er war bereits angekündigt. Der Firefox 8 steht ab sofort als Download zur Verfügung. Einen Tag früher als geplant. Denn eigentlich sollte die Software erst am morgigen Dienstag veröffentlicht werden. Schon die letzten Versionen wurden vorzeitig veröffentlicht - ist ja auch ein schönes Marketing. Die neue Browserversion konzentriert sich auf kleine Neuerungen, die dem Anwender bei der täglichen Arbeit das Leben in der virtuellen Welt erleichtern sollen. Eine entscheidende ist beispielsweise die Wiederherstellung der Tabs. So können die Nutzer nun entscheiden, ob die Tabs bei einem Neustart wiederhergestellt werden sollen. Zuletzt hatte die Funktion auch der Google-Browser Chrome integriert bekommen. Was ebenfalls von Google übernommen worden ist: Wenn Tabs sortiert oder gelöscht werden, zeigen sich bei jeder Aktivität eine nette Animationen.

Mehr Kontrolle bei Erweiterungen

Was ebenfalls die Geschwindigkeit des Browsers fördert, ist die allgemeine Speicherverwaltung. Sie wurde nun endlich im Zusammenhang mit Audio- und Videoelementen verbessert. Auch die Sicherheit wurde berücksichtigt. Nutzer erhalten mit dem neuen Browser mehr Kontrolle über die installierten Erweiterungen. Die Software fragt ab sofort, ob eine Erweiterung behalten, deaktiviert oder gelöscht werden soll. Das Besondere: Bemerkt Firefox beim Start, dass eine andere Software eine Firefox-Erweiterung installiert hat, wird diese deaktiviert, bis der Nutzer ihrer Installation explizit zugestimmt hat. Damit werden Toolbars mit anderer Software nicht mehr installiert.

Twitter mit an Bord

Sicherheit steht auch bei WebGL auf dem Plan. Das Cross-Origin-Resource-Sharing erlaubt es, externe Texturen und Videos in WebGL zu starten, ohne dadurch eine Sicherheitslücke zu öffnen. Dieser Vorgang wird automatisch von den Betreibern der Internetseiten gesteuert - sie müssen ihre Seite dahingehend allerdings optimieren. Auch Twitter wurde nun in den Browser integriert - zumindest die Suche nach besonderen Themen und Hashtags des sozialen Netzwerks. Firefox 8 kann ab Dienstag, den 8. November 2011 unter mozilla.org/firefox heruntergeladen werden. Auf dem FTP-Server von Mozilla findet sich die kostenlose Software schon jetzt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber