Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Viren- und Spyware-Schutz: Spyware Doctor mit AntiVirus 2011

Sie sind auf der Suche nach einem Umfangreichen Schutz für Ihren Rechner? "Spyware Doctor mit AntiVirus 2011" schützt vor Viren, Trojanern, Spyware, Backdoors und sogar gegen Rootkits. Mit der kostenlosen Version ist der Echtzeitschutz zwar inklusive, doch Spyware und ähnliche Schadsoftware werden lediglich blockiert, nicht entfernt - hierfür ist die kostenpflichtige Variante nötig.

Die Software Spyware Doctor mit AntiVirus 2011 gibt es in einer kostenlosen sowie kostenpflichtigen Version. Beide Varianten laufen auf den Betriebssystemen Windows XP, VISTA, Windows 7 und sind nur zur einem Zweck programmiert worden: den eigenen Rechner vor Schadsoftware schützen. Beide Tools schützen zunächst zuverlässig gegen Spyware, Adware, Trojaner, Viren, Würmer, Keylogger und anderen Schädlingen. Die so genannte OnGuard-Technologie zeigt dem Benutzer nur dann eine Warnung an, wenn tatsächlich Spyware und Viren erkannt wurden.

Keylogger kein Thema

In der Praxis scannt die Software den Rechner auf unerwünschte Programme und isoliert diese, in der Vollversion kann der Anwender diese dann auch löschen. Was besonders gut gelungen ist: Die Kombination beider Softwarelösungen erkennt sogar Keylogger und Programme, die Eigenschaften des Standardbrowsers verändern. Beim Surfen ist gerade letzteres ein ärgerliches Unterfangen.

Kostenlose Version schützt den Rechner

Was ebenfalls positiv auffällt, ist die einfache Installation. Die Programmierer waren darauf bedacht, es dem Anwender so einfach wie möglich zu machen. Selbst Neulinge müssen nicht viel beachten. Was Nerds aufstoßen dürfte, ist gerade für Anfänger ein Pluspunkt. Nach eigenen Angaben wurde deshalb das Programm auch mit dem "People's Choice Award" ausgezeichnet. Ob der Preis allerdings aussagekräftig ist, sei dahingestellt.

Fest steht: Nach der Installation müssen keinerlei Einstellungen vorgenommen werden. Die Blacklisten werden online abgerufen und dann in Echtzeit abgeglichen. Die kostenlose Variante reicht für den Schutz aus, wer halt die Isolierung aufheben möchte und die Schadsoftware auch entfernen will, kommt an der kostenpflichtigen Variante nicht vorbei - diese kostet rund 35 Euro im Internet.