Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Asus Eee Top 1602

Es ist schon etwas her, da habe ich in einem Bericht über den Asus Eee PC auch über den Touchscreen-PC, den Asus Eee Top 1602 berichtet. Jetzt endlich möchte ich meine Meinung zu diesem Gerät abgeben. Mal sehen, was wir von einem 15,6 Zoll großen Bildschirm mit Berührungsempfindlichkeit erwarten können.

Trotz der mitgelieferten Tastatur und Maus kann man durch alle Ordner und Programme mit einem Stift oder über den Finger navigieren, das ist nach einiger Zeit zwar etwas ekelhaft, aber nach mehrmaligen Reinigen sicherlich nicht zu verachten. Was mir direkt gut gefällt ist das Verwenden des Windows XP Betriebssystems, bei diesem PC würde ich eine vorinstallierte Version schon besser finden, denn dieser Einsteiger-PC ist wirklich etwas für Einsteiger, das zeigt gleich meine Technik-Analyse.

Die Festplatte ist spartanisch klein mit den gerade einmal 160 Gigabyte Speicherplatz. Der Arbeitsspeicher ist für heutige Verhältnisse auch nicht mehr zeitgemäß. Anspruchsvolle Programme sind hier entweder nicht flüssig oder gar nicht anwendbar - Schade! Gut hingegen finde ich die Ensatzbereitschaft für das Internet. Da der PC nicht gerade groß ist, kann man diesen wie ein großen Notebook mobil einsetzen. Ausgestattet mit WLAN 802.11b/g/n kann man in öffentlichen Einrichtungen wie einigen Cafe's oder Restaurants frei und schnell Surfen.

Insgesamt denke ich, dass die schnelle Bedinung ohne Maus ein sehr großes Vorteil darstellt. Dank der kleinen Größe und der etwa 4 Kilogramm Gewicht kann man den Touchscreen-PC leicht transportieren und überall Surfen. Ein weiterer Vorteil ist sicherlich der Eye-Catcher Effekt, denn das moderne Design lässt alle Blicke auf sich richten.

Was mir nicht gefällt, deswegen bezeichne ist diesen Computer auch als Einsteiger-PC, sind die fehlenden Steckplätze für USB oder Memory Cards. Außerdem finde ich es schade, dass der gesamte PC über keine Laufwerke verfügt, deswegen kann man Installationen sehr schnell vergessen. Wie möchte man im Notfall eigentlich Windows XP neu installieren? Selbst über USB ist dies wie gesagt nicht möglich. Ich denke für knapp 525 Euro kann man sich dieses Gerät durchaus zulegen, wenn man keine großen Bedürfnisse hat. Für die häufige Nutzung oder gar für Gamer ist dieser Computer auf keinen Fall zu empfehlen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber