Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Es steht fest: es wird ein Apple MacBook mini geben!

Die letzten Tage bin ich mit kaum etwas anderem mehr beschäftigt, als die verschiedenen Diskussionen über das angebliche Apple MacBook mini und die Gerüchte der baldigen Erscheinung zu lesen. Jetzt steht es aber entgültig fest: es wird ein Apple MacBook mini geben! Knapp 900 US-Dollar, das sind umgerechnet etwa 700 Euro, wird das dem MacBook Air sehr ähnliche Modell kosten. Dafür sprechen aber auch sehr viele Features für den Preis. Erwähnen möchte ich zum Beispiel die Verwendung einer Grafikkarte. Normalerweise verwendet man in Netbook nur Grafikchips, doch dieses Mal ist eine eine Nvidia Geforce 9400M Grafikkarte, die in dem nur 10,4 Zoll großen Gerät verbaut wurde.

Sehr erstaunlich finde ich, dass das Netbooks an seiner dünnsten Stelle nur 0,4 Zentimeter und an der dicksten Stelle nur 1,94 Zentimeter sein wird. Dass man trotzdem so einzigartige Hardware wie in keinem anderen Netbook verbauen kann, grenzt meines Erachtens an ein Wunder. Der Intel Atom Z740 mit 1,83 GHz Taktfrequenz sorgt für flotte Befehlsumsetzung und wird durch den L2 Cache mit 1 Megabyte verstärkt. Zudem kommt eine Solid State Drive mit 64 Gigabyte zum Einsatz.

Das Bild, welches bis vor kurzem für erhebliche Diskussionen gesorgt hat, kommt übrigens aus Russland, deswegen sind die Tasten auch mit russischen Zeichen versehen. Apple hat dieses Bild offiziell bestätigt und erklärt, dass es sich um ein nicht für die Öffentlichkeit bestimmtes Bild handelte, welches von russischen Designern entworfen wurde.

Somit ist die Frage, ob es in der Tat ein Apple MacBook mini geben wird, geklärt. Ja, bereits im Frühling 2009 wird es dieses Netbooks auf dem amerikanischen und später auf dem deutschen Markt geben. Es handelt sich bei den Ankündigungen also weder um einen Aprilscherz noch um einen Fake.

Übrigens ist dieser Artikel bis auf ein paar technische Angaben, die ich auf diversen Seiten aufgegriffen habe, komplett ausgedacht. Apple hat kein MacBook mini bestätigt, weder offiziell noch inoffiziell. Mit diesem Bericht wollte ich nur zeigen, dass man ganz schnell mal ein paar Gerüchte verbreiten kann. Wie gut das klappen kann, versuche ich nun zu testen, indem ich diesen Artikel an verschiedene Blogs versende. Ich bin mal auf die Reaktionen gespannt. Alle denken sich immer etwas neues aus und letztendlich weiß keiner mehr, was man glauben soll. Ich h0ffe, dass mir niemand diesen Artikel übel nimmt, aber ich wollte einfach mal demonstrieren, wie schnell so ein Gerücht entstehen und sich verbreiten kann.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber