Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Leistungsfähiges Notebook als Ersatz für den Desktop-PC?

Seit gestern überlege ich ernsthaft, mir statt eines Desktop-PCs ein leistungsfähiges Notebook zu kaufen, welches ich Zuhause dann an meine Tastatur, an meine Maus und mein 27-Zoll-TFT anschließen könnte. Ich weiß nicht, ob es sinnvoll wäre, mir gleich einen neuen Computer zu kaufen, denn ich gehe davon aus, dass ich in den kommenden Monaten und den nächsten Jahren immer wieder auf Achse sein werde - ein extra Notebook reicht mir nicht, weil ich dann immer mein System nahezu identisch laufen lassen müsste.

Ich hab mir überlegt, dass ich meine ganzen Programme, Anwendungen, Zugangsdaten immer wieder vom Desktop-PC auf mein Notebook spielen müsste, was mit Sicherheit irgendwann sehr langatmig und nervig wird - ich habe mir gedacht, es wäre doch vielleicht sinnvoller, gleich ein Notebook als Desktop-Ersatz zu kaufen.

Ausgesucht habe ich mir zwei Modelle von Hewlett-Packard, die jeweils auf einen Quad-Core-Prozessor setzen. Das Eine Modell gehört zu der etwas älteren dv6-Reihe, das andere zu der moderneren dv7-Reihe. Ich habe die Auswahl zwischen einem Quad-Core-Prozessor mit 2 Gigahertz je Kern oder einen i7-Prozessor von Intel mit Kernen und jeweils 1,6 Gigahertz. Außerdem bin ich auf die Internetseite mysn.de gestoßen, wo es günstige Business-Notebooks mit wahnsinniger Systemleistung gibt. Beide Notebooks kosten übrigens um die 1000 Euro - ich wäre aber auch bereit, mehr auszugeben.

In den kommenden Wochen werde ich mich weiter erkundigen, um mich letztendlich zu entscheiden, ob es ein Computer oder ein Notebook sein soll. Verglichen mit einem Computer bietet mir das Notebook wenig Leistung für viel Geld, allerdings kann ich mein Office immer bei mir haben, wenn ich es brauche und mit einem UMTS-Modem hätte ich immer Internetzugriff, wenn ich gerade nicht Zuhause am Rozer hänge.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber