Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Bares Geld sparen mit dem richtigen Handyvertrag

Schon seit einigen Jahren zeichnet sich der Trend ab, dass das die Preise für das mobile Telefonieren immer günstiger werden. Allerdings profitieren davon in aller Regel lediglich Neukunden, die den Anbieter wechseln. Wer seinem Anbieter dagegen über Jahre hinweg treu bleibt, hat Pech gehabt und bezahlt mehr, als er eigentlich müsste. Es lohnt sich also in jedem Fall, die Konditionen des eigenen Vertrages mit den aktuellen Angeboten zu vergleichen.

Wann lohnt sich die Überprüfung des Vertrages?

Experten empfehlen, einen Vergleich der Handytarife in einem Turnus von etwa zwei bis drei Jahren, denn das Sparpotenzial für die Kunden ist enorm: Wie eine Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact ergeben hat, wurden etwa 30 Prozent aller Handyverträge vor mehr als drei Jahren abgeschlossen, in absoluten Zahlen sind das in etwa 40 Millionen Verträge.

Warum sind die Handyverträge billiger geworden?

Dass das mobile Telefonieren in den ersten Jahren des Handy-Zeitalters sehr viel mehr kostete als seit einigen Jahren, hatte einen guten Grund: Damals teilten sich im wesentlichen die Deutsche Telekom und D2, heute unter dem Namen Vodafone bekannt, den Markt auf. Des weiteren musste erst einmal die entsprechende Infrastruktur aufgebaut werden. Das wiederum hatte zur Folge, dass beide Netze nicht lückenlos zur Verfügung standen. Die Verbraucher hatten in so mancher Region also nur einen Anbieter zur Auswahl.

Im Lauf der Zeit wollten jedoch immer mehr Anbieter auf dem deutschen Markt Fuß fassen. Darunter auch Anbieter wie Drillisch oder E-Plus, die sich ihren Marktanteil mit einer äußerst aggressiven Preispolitik erkämpft hatten. Die etablierten Anbieter mussten also mitziehen, wollten sie nicht zu viele Kunden an die junge Konkurrenz verlieren.

Die Tarife miteinander vergleichen

Wer günstige Handytarife ermitteln möchte, kann sich natürlich auch selbst im Internet auf die Suche machen und die aktuellen Angebote miteinander vergleichen. Allerdings ist es für den Laien schwierig, einen Überblick über den Tarifdschungel zu behalten. Denn zur Tatsache, dass jeder Anbieter seine eigene Tarifstruktur hat, kommt noch ein weiterer Faktor hinzu: Es gibt sowohl Verträge mit Handy als auch Verträge, bei welchen es kein neues Mobiltelefon dazu gibt. Erstere lohnen sich insbesondere für Kunden, die ohnehin ein neues Handy kaufen möchten. Dafür zahlen sie aber in aller Regel ein wenig mehr pro Monat, weil der Kaufpreis für das Telefon auf die Tarife umgelegt wird. Besser ist es also, wenn sich die Kunden auf einer Plattform wie preis24.de umsehen. Dort finden sie eine übersichtliche Darstellung der aktuell günstigsten Tarife, sie sparen bei der Suche nach dem günstigsten Angebot also jede Menge Zeit.