Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Das Smartphone als Spielekonsole – Entwicklung und Vorteile des Mobile Gamings

Heutzutage geht kaum noch jemand ohne sein Smartphone aus dem Haus. Und das mit gutem Grund, immerhin kann sich der kleine Taschencomputer in mehr als der ein oder anderen Situation als wahrer Alltagshelfer, wenn nicht sogar Lebensretter erweisen – wer sich bereits mitten im Nirgendwo verirrt hat und Google Offline Maps auf dem Handy hatte, weiß wovon wir sprechen. Taschenrechner und Wasserwaage, eBook-Bibliothek und Musiksammlung, TV-Programm und großes Kino, nicht zu vergessen Fotoapparat, Fitness-Tracker, Wohnungsdekorierer, Kochbuch und Lexikon – und vieles, vieles mehr – all das steckt in dem kleinen Gerät. Inzwischen ist das Smartphone auch in einen weiteren wichtigen Tech-Bereich vorgedrungen: Videospiele. Als Konsole im Taschenformat lässt das Smartphone heute immer mehr Gamerherzen höherschlagen. Schon jetzt ist es auf dem Vormarsch und hat den PC und die Spielekonsole vom ersten Platz der beliebtesten Spielplattform gestoßen.

Die Vorteile liegen auf der Hand – wortwörtlich

Das Smartphone ist immer dabei, egal wo man sich gerade aufhält. Damit ist das Mobilgerät dem stationären PC oder der Konsole weit voraus. Zu jeder Zeit und an jedem Ort können Spielfreunde ihrem Hobby frönen, indem sie einfach das Handy aus der Hosentasche ziehen, die jeweilige Game-App öffnen und loslegen. Lediglich eine Internetverbindung über WLAN oder ein schnelles mobiles Netz – mehr dazu später – reicht hierzu vollkommen aus. Eine solch geringe Einstiegsbarriere eröffnet den Gaming-Markt zudem auch zahlreichen neuen Spielern, die Spiele-Apps oft kostenlos mit einem Klick herunterladen können. Inzwischen geben die App-Stores von Google und Apple alle möglichen Spiele her, die das Gamerherz begehrt. So gibt es nicht nur Candy Crush Saga und Angry Birds als Gelegenheitsspiele, sondern auch traditionelle Gesellschaftsspiele wie Monopoly oder das beliebte Kartenspiel Poker, das mit der jeweiligen App einfach von unterwegs gespielt werden kann. Inzwischen sind zudem die Spieleentwickler der AAA-Videospiele auf und dran, auch datenintensive Games plattformübergreifend auf den Markt zu bringen. Hits wie Minecraft und Fortnite werden bereits auf dem Smartphone gespielt, auch das berühmte MOBA League of Legends soll bald in einer mobilen Version verfügbar sein. So steht einem die gesamte Palette an verfügbaren Spielen zur Auswahl, allerdings ohne an das eigene Wohnzimmer gebunden zu sein.

5G – das neue Netz für mobiles Gaming

Diesem Trend scheint zunächst auch kein Ende gesetzt zu werden. Bis 2021 soll in Deutschland der neue Mobilfunkstandard 5G ausgerollt werden, der das mobile Internet deutlich verbessern soll. Das aktuelle Netz 4G bzw. LTE wird von dem neuen Standard abgelöst, das mit einer deutlich schnelleren Verbindungsgeschwindigkeit, größeren Datenpaketen und einem dichteren Netzaufbau zahlreiche Vorteile bringt. Mit Übertragungsraten von bis zu 10 Gbit/s ist der mobile Surfer bis zu hundertmal schneller im Netz unterwegs, als bisher. Dies ermöglicht zudem die Darstellung schwergewichtiger Daten wie etwa Streams ohne Verzögerungen oder Probleme. Das dichtere Netz sorgt dafür, dass Menschen an jeder Ecke eine einwandfreie Verbindung genießen können. All dies wirkt sich positiv auf das Spielen am Smartphone aus. Auch datenintensive Spiele können somit ohne Wartezeiten und Verzögerungen in höchster Qualität gespielt werden. Das Spielerlebnis kommt damit auch im mobilen Netz dem am stationären PC oder der Konsole sehr nahe.

Die neuste Technik treibt den Trend weiter an

Nicht nur die Mobilfunktechnologie, sondern auch die Hardware treibt den Trend in Richtung des mobilen Spielens weiterhin an. Beispielsweise das Smartphone Samsung Galaxy S10 verfügt nicht nur bereits über die 5G-Technologie und ist damit einsatzbereit für das neue rasante Internet, sondern es bietet auch in den weiteren technischen Spezifikationen sämtliche Vorteile für Videospiele. Mit eindrucksvollen Prozessoren, die immer schneller und immer besser arbeiten und mit zahlreichen Aufgaben gleichzeitig gut klarkommen, laufen hier auch Videospiele ohne Probleme. Detailreiche Grafiken bieten die hervorragenden Bildschirme der Smartphones, die inzwischen auch größer sind und noch mehr Detailreichtum bieten. Speziell zum Gamen wurden sogar bereits Smartphones herausgebracht, beispielsweise von Razer, aber auch das neue Apple iPhone 11 eignet sich mit seinen eindrucksvollen Leistungen hervorragend zum Spielen. Mit dem schnellen Fortschritt der Technologien werden Smartphones immer leistungsfähiger und kommen zunehmend dem stationären PC und Konsole nahe.

Langsam aber sicher übernimmt das Smartphone immer mehr Aufgaben unseres Alltags. Zügigen Schrittes entwickelt es sich nun auch zur Spielekonsole für die Hosentasche. Es bleibt spannend, wie sich der Trend weiterentwickeln wird.