Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Den richtigen Drucker finden

Ein Drucker ist mittlerweile in fast jedem Haushalt zu finden, im Büro gehört er zur Grundausstattung. Jedoch ist die Geräteauswahl nicht so einfach, wie oft angenommen wird. Wir zeigen auf, welche Punkte und Kriterien Sie vor dem Kauf beachten sollten, sodass Sie mit Ihrem Drucker wirklich langfristig zufrieden sind.

Welcher Drucker ist der richtige?

Wer sich einen neuen Drucker kaufen möchte, ist mit der Vielzahl an verschiedenen Modellen oft überfordert. Laser oder Tinte? Wie funktioniert das mit den Patronen? Was passiert bei geringer Verwendung? Fragen über Fragen, die erst mal beantwortet werden müssen. Genau hier sollten Sie anfangen, bevor Sie sich näher mit verschiedenen Modellen befassen:

Fragen Sie sich zunächst, wofür Sie einen Drucker benötigen und nutzen möchten. Schaffen Sie sich diesen zum gelegentlichen Ausdrucken von privaten Fotos an oder möchten Sie das Gerät im Büro nutzen? Soll der Drucker auch weitere Funktionen wie Scannen, Kopieren oder Faxen beinhalten? Werden Sie hauptsächlich in schwarz-weiß oder Farbe drucken? Legen Sie Wert auf eine hohe Druckgeschwindigkeit und ein hochwertiges Druckergebnis? Schätzen Sie zudem grob, wie viele Seiten Sie im Monat drucken müssen und fragen Sie sich, ob der Drucker auch mal über längere Zeit nicht benutzt wird.

Haben Sie diese Punkte geklärt, sind Sie dem richtigen Drucker schon ein großes Stück näher gekommen. Ein Drucker-Kaufberater kann Ihnen nun dabei helfen, Ihre Antworten auf die verschiedenen Fragen auszuwerten – so kristallisiert sich schnell der passende Gerätetyp heraus. Wer zum Beispiel ab 200 Seiten im Monat drucken möchte, sollte eher auf einen Laserdrucker zurückgreifen, da dieser sparsamer mit dem Toner umgeht und der Seitenpreis somit sinkt. Für Nutzer mit geringem Druckaufkommen sind einfache Laserdrucker in der monochromen Variante, welche ausschließlich in Schwarz-Weiß drucken, geeignet. Zum Ausdrucken von Fotos ist der Farblaserdrucker eine gute Wahl.

Laufende Kosten bedenken

Abgesehen von den Anschaffungskosten für den Drucker fallen weitere Kosten für Papier, Tinte oder Toner, Druckerverbrauchsmaterialien sowie Energiekosten an. Haben Sie einen passenden Drucker im Auge, informieren Sie sich vor dem Kauf also auch über die Verbrauchskosten, da gerade die laufenden Kosten das Drucken unnötig teuer machen können.

Ein Laserdrucker-Test kann zum Beispiel über den Stromverbrauch einzelner Geräte Aufschluss geben. Mit einem Druckkostenrechner können Sie verschiedene Drucker, auch Geräte mit verschiedenen Technologien, miteinander vergleichen.

Tinten- und Tonerkosten pro Druckseite können Sie auch ganz einfach aus dem Kaufpreis der Patrone oder Kartusche und deren Reichweite in Seiten selbst errechnen. Im Internet finden Sie zudem einige Tipps und Tricks rund um kostensparendes Drucken. Beachten Sie diese, können Sie Ihren Geldbeutel deutlich entlasten.