Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Firewall – aktivieren oder unnötig?

Zu den Anfangszeiten des Internets standen die Auswirkungen noch in den Sternen. Heute ist klar, dass es die Welt verändert und vor allem bequemer gemacht hat. Der Einkauf von Möbeln passiert vom Sofa aus und Rechnungen werden via Online-Banking bezahlt. Doch so großartig die Vorteile auch sind, die Nachteile dürfen auf keinen Fall vergessen werden. Ganz oben steht die Sicherheit, die nicht immer gewährt ist. Damit sind Angriffe auf den eigenen PC oder auf Server gemeint, die Kriminelle durchführen und dadurch in private Daten „einbrechen“.

firewall

In den meisten Fällen werden Sicherheitslücken (auch Bugs genannt) ausgenutzt, die Programmierfehler bezeichnen und vom Entwickler geschlossen werden müssen. Das geht aber nur, wenn dieser davon weiß und Interesse daran hat. Letzteres klingt zwar komisch, doch bei älteren Programmen ist genau das nicht mehr der Fall. Das gilt auch für Betriebssysteme wie Windows 7, welches nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt wird. Es ist also wichtig, dass eine Software immer auf dem neuesten Stand gehalten wird.

Völlig machtlos ist man aber nicht, denn es gibt Antivirenprogramme und es gibt die Firewall. Während der erste Begriff durchaus bekannt ist, ist es beim zweiten Wort weniger der Fall. Man wird ihn zwar sicherlich schon mal gehört haben, doch was es genau ist und ob sich die Aktivierung lohnt wird oft nicht hinterfragt.

Die Firewall kurz erklärt

Was ist eine Firewall? Diese Frage kann sehr ausgiebig beantwortet werden, wird hier aber nur kurz erklärt. Und zwar ist eine Firewall (zu Deutsch „Feuerwand“) eine Art Sicherungssystem für den PC/Server, das den Schutz vor unerwünschten Netzwerkzugriffen zur Aufgabe hat. Der Datenverkehr wird also überwacht, wobei die Filterregeln bei Bedarf selbst bestimmt werden können. Pflicht ist es natürlich nicht, sondern man kann die oft schon vorinstallierte Firewall einfach aktivieren und mit den voreingestellten Optionen nutzen. Die Einstellmöglichkeiten sind äußerst detailliert, da es unter anderem Black- und Whitlisten gibt.

Eine Firewall ist also einfach gesagt ein Schutzmechanismus, der vor Angriffen von außen schützt.

Ja oder Nein?

Sicherheitslücken stellen wie erwähnt die größte Gefahr dar und können ein Betriebssystem oder ein Netzwerk bis zur Behebung gefährden. Während dieser Zeit ist die Firewall die einzige Schutzmaßnahme, da diese nur bestimmte Verbindungen erlaubt. Ist die Firewall deaktiviert, dann fehlt dieser Schutzmechanismus. Eine Firewall sollte somit immer eingeschaltet werden und es gibt grundsätzlich keine Gründe, um diese abzuschalten (außer vereinzelte Ausnahmen wie die Suche nach Fehlern).

Eine Firewall sollte also aus folgenden Gründen aktiviert werden:

  • Schützt effektiv bei noch nicht geschlossenen Sicherheitslücken
  • Die Arbeit findet im Hintergrund statt und man bekommt gar nicht mit
  • Die Vorteile überwiegen deutlich
  • Man ist sicherer im Internet unterwegs

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber