Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Laserdrucker kaufen?

Laserdrucker sind mittlerweile in vielen Unternehmen zu finden und werden auch von Privathaushalten oder in Home-Offices immer häufiger genutzt. Typische Fragen, die sich jeder Interessent vor dem Kauf stellen muss, sind dabei: Was unterscheidet den Laserdrucker von anderen Druckern? Welche Kriterien sprechen für oder gegen den Kauf? Auf welche Eigenschaften wird zum Beispiel bei einem Laserdrucker Test von drucker-check.de geachtet? Wir klären auf.

Wie unterscheiden sich Laserdrucker von anderen?

Generell gibt es zwei Druckertypen: den Tintenstrahldrucker und den Laserdrucker. Früher waren die beiden Gerätetypen deutlich einfacher zu unterscheiden. Wer schnell und hauptsächlich schwarz-weiß drucken wollte, griff zu einem teuren Laserdrucker und wer Fotos oder farbige Dokumente drucken wollte, entschied sich für den erheblich günstigeren Tintenstrahldrucker. Mittlerweile sind die Vor- und Nachteile bzw. die Einsatzgebiete der beiden Drucker aber längst nicht mehr so deutlich voneinander abzugrenzen und auch preislich liegen die Geräte näher beieinander.

Die Funktionsweisen von Tintenstrahl- und Laserdrucker sind jedoch gänzlich unterschiedlich. Der Tintenstrahldrucker erzeugt das Druckbild durch einzelne Tintentropfen, welche über den Druckkopf in kleinen Punkten auf das Blatt Papier gebracht werden. Die Funktionsweise des Laserdruckers basiert hingegen auf dem Elektrofotografieverfahren und ist deutlich komplizierter. Im Prinzip arbeitet der Laserdrucker wie ein Kopierer ohne Berührungspunkte.

Tintenstrahldrucker benötigen Tintenpatronen zum Drucken, während Laserdrucker mit Tonerkartuschen Farbe auf das Papier bringen. Mit einer üblichen Kartusche können rund 2500 bis 3000 Seiten gedruckt werden, während die Patronen nur knapp 400 Seiten schaffen. Auch in puncto Geschwindigkeit bei hohem Druckvolumen hat der Laserstrahldrucker die Nase vorn. Im Bereich Fotodruck ist jedoch der Tintenstrahldrucker bisher noch ungeschlagen und ermöglicht einen günstigen Druck von qualitativ hochwertigen Bildern.

Welche Kriterien sollten Sie vor einem Kauf beachten?

Sie stehen aktuell vor der Entscheidung, welchen Drucker Sie kaufen möchten? Die Kaufentscheidung kann letztendlich aufgrund zwei Faktoren getroffen werden:

  • Was wird gedruckt?
  • Wie viel wird gedruckt?

Überlegen Sie sich im Vorfeld genau, welche Dokumente Sie hauptsächlich drucken, ob das Gerät über längere Zeit dauerhaft genutzt wird und inwieweit Ihnen eine hohe Druckgeschwindigkeit wichtig ist. Informieren Sie sich außerdem nicht nur über die Kosten des Druckers, sondern auch über die Preise für Patronen oder Kartuschen. 

Für Fotos ist der Tintenstrahldrucker nach wie vor die beste Wahl, wobei gerade Wenigdrucker dank der vergleichsweise günstigen Tintenpatronen ordentlich sparen können. Wer schnell und dauerhaft viele Dokumente drucken möchte, sollte sich eher in Richtung Laserdrucker orientieren, welcher daher gerade in Firmen meist zum Einsatz kommt.

Was sind die Kriterien für einen Laserdrucker Test?

Bei einem Laserdrucker Test werden die einzelnen Komponente des Gerätes untersucht.

Das allerwichtigste Kriterium eines Laserdrucker-Tests ist dabei die Druckauflösung, welche für ein optimales Druckbild sorgt. Der Arbeitsspeicher sollte zudem mindestens 16 MB RAM haben, für mehrseitige Dokumente wären mindestens 64 MB RAM angemessen. Das Unterstützen möglichst vieler verschiedener Papierformate ist weiterhin ebenso wichtig, wie der Stromverbrauch, der generell übrigens deutlich höher ist, als bei einem Tintenstrahldrucker.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber