Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

OVPN und WireGuard: Eine zuverlässige und sichere Kombination?

Ein VPN ist eine sichere Angelegenheit und man kann beruhigter surfen. Wer sich schon um die Erstellung eines sogenannten virtuellen privaten Netzwerkes gekümmert hat, der ist auf dem richtigen Weg. OVPN ist nur einer von vielen Anbietern für die Verschlüsselung von Internetverbindungen. Nun verwendet OVPN WireGuard. Was das ist und was es bewirkt, erfahrt ihr in folgendem Beitrag.

Wer sich häufig in verschiedenen Hotspots einwählt legt sicher viel Wert auf Anonymität und Datenschutz. Auch beim Online Shopping ist große Vorsicht geboten, denn wo sensible Zahlungsdaten ausgetauscht werden, da lauern oft auch Kriminelle. So ist es auch bei geschäftlichen Informationen, bei welchen eine zusätzliche Absicherung auf jeden fall sinnvoll ist.

Ein VPN ist also im privaten wie im geschäftlichen Alltag eine angemessene Maßnahme zum Datenschutz. Doch auch zum Zwecke der Unterhaltung kann ein virtuelles privates Netzwerk nützlich sein. Wer gerne Filme, Serien und Dokumentationen auf Streaming-Plattformen schaut, der kann mit einem VPN auf das internationale Angebot zurückgreifen. Dank des Geoblocking wird der eigentliche Standort in Deutschland nämlich verschleiert. Somit bekommt man ein nahezu unbegrenztes Angebot an Unterhaltung.

Ein VPN arbeitet mit komplexen Verschlüsselungen der übertragenen Daten. So wird es Kriminellen schwer gemacht, diese auf dem Übertragungsweg abzufangen und auszulesen. Je aufwändiger die Verschlüsselung, desto sicherer ist natürlich die Verbindung. Viele Anbieter haben ihre Server in der ganzen Welt verteilt. Dies dient zur Verschleierung des realen Standorts und macht dadurch auch das eben erwähnte Geoblocking möglich.

WireGuard für maximale Sicherheit im Datenverkehr

OVPN nutzt seit Februar eine besondere Verschlüsselung und gewinnt somit nochmal an Sicherheit. Der WireGuard ist ein neuartiges VPN-Protokoll, welches mit modernster Kryptographie arbeitet. Gegenüber anderen Protokollen gilt WireGuard als sicherer und ressourcenschonender. Der verwendete Verschlüsselungsschlüssel wird regelmäßig geändert, was eben zu dieser sehr hohen und vor allem konstanten Sicherheit führt. Denn nur mit diesem ist eine Entschlüsselung der übertragenen Daten möglich.

Eine hohe Serverleistung des Anbieters bietet zudem eine hohe Geschwindigkeit der Verschlüsselung. Diese kann jedoch je nach eigenem Provider variieren. Eine stabile Nutzung von WireGuard wird jederzeit gewährleistet. Auch mit Mobiltelefonen ist eine sichere Verbindung möglich. Eine Nutzung ist mit verschiedenen Betriebssystemen möglich. Egal ob Windows, MacOS, Linux, iOS, Android und anderen Betriebssystemen, OVPN und WireGuard erledigen ihren Job zuverlässig und konstant.

Die Installation dauert nur wenige Minuten und ist völlig unkompliziert. Ein eigens entwickelter Konfigurationsgenerator für WireGuard sorgt für ein angenehmes Benutzererlebnis. Da WireGuard auf eine komplette Anonymität ausgelegt ist, werden natürlich auch die angegebenen Nutzerdaten dementsprechend verwaltet. Zahlreiche Optimierungen in diesem Bereich haben bereits für ein hohes Maß an Datenschutz gesorgt. Das Tool befindet sich in einer aktiven Entwicklungsphase und wird regelmäßig auf den neusten Stand gebracht.

Mit Servern in weltweit 26 Regionen ist WireGuard bereits jetzt sehr gut aufgestellt. Für nur 4,99 Euro im Monat kann man sich ein ganzes Jahr lang mit OVPN und dem WireGuard System absichern. Ein einzelner Monat liegt preislich bei 11 Euro. Mit der 10-tägigen Geld-zurück-Garantie kann man OVPN ganz unverbindlich testen und sich überzeugen lassen.