Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Schutz vor Magnetfeldern: Diese Uhren sind mit einem Schutz ausgestattet

Nichts ist ärgerlicher, als wenn die Uhr am Handgelenk nicht mehr die korrekte Zeit anzeigt. Ursächlich hierfür sind häufig die zahlreichen Magnetfelder, die uns tag ein und tagaus umgeben. Die Magnetfelder werden von täglichen Begleitern, wie Smartphones, Lautsprecher und Elektromotoren aufgebaut, ja selbst die Magnetschließe einer Handtasche kann eine Uhr beeinflussen. Hier sehen sich die Hersteller in der Pflicht einzugreifen und einen Schutz für ihre Uhren zu bieten, damit in Zukunft nicht garantiert werden kann, dass die Uhren in ihrer Genauigkeit nicht mehr durch die magnetische Ladung der Felder, die uns umgeben gestört werden. Und so haben sie für betroffenen Modelle Lösungen entwickelt, die wir euch heute gerne vorstellen möchten.

magnets

Welche Auswirkungen haben diese Magnetfelder?

Die oben angesprochenen Magnetfelder, die uns zu jeder Zeit umgeben können zur Folge haben, dass Uhren nicht mehr zu hundert Prozent funktionieren. Und wer möchte schon gerne, dass die teure Uhr, die am Handgelenk getragen wird, die Uhrzeit nicht mehr korrekt anzeigt? Die von vielen Entwicklern geliebte TAG Heuer Carrera-Uhr müsste in diesem Fall zu einem Fachhandel gebracht werden, um die magnetische Ladung zu neutralisieren. Denn dies ist der einzige Weg eine korrekte Funktion wiederherzustellen. Das Entfernen aus dem auslösenden Magnetfeld ist hier keine Option, um die Ladung umzuwandeln.

Magnetfelder wirken sich auf analoge und mechanische Uhren unterschiedlich aus, mehr dazu hier:

Auswirkung auf mechanische Uhren

  • die Uhr lädt sich elektrisch auf
  • die Folge sind eine beeinträchtigte Funktionsweise und eine falsche Anzeige der Uhrzeit
  • die Ladung bleibt dauerhaft bestehen, wenn man sie nicht fachmännisch entladen lässt

Auswirkung auf analoge Quarzuhren

Auch analoge Quarzuhren können in ihrer Funktion von Magnetfeldern gestört werden.

  • die Schrittmotoren, mit denen die Rotoren bewegt werden, können durcheinandergeraten
  • die Rotoren werden in ihrer Funktion gestört und eine korrekte Anzeige der Uhrzeit ist nicht mehr möglich

Welche Hersteller bieten Schutz vor Magnetfeldern?

Wir können nicht selbst dafür sorgen, dass wir uns mit der Uhr nur außerhalb eines Magnetfeldes bewegen, denn sie umgeben uns, wie schon erwähnt, ständig. Aus diesem Grund sind hier die Hersteller tätig geworden und haben bestimmte Modelle mit einem Schutz ausgestattet, der uns garantieren soll, dass die Uhr immer die genaue Uhrzeit anzeigt und wir möchten euch die drei bedeutendsten gerne vorstellen:

  1. Die Rolex Oyster Perpetual Air-King bietet durch das verwendetet Edelstahlgehäuse mit einer Weicheisenkalotte einen Schutz vor bis zu 1.000 Gauß. Damit überzeugt die Rolex neben ihrem sportlichen Look auch noch mit einem ausreichenden Schutz und der somit garantierten Genauigkeit bei der Zeitanzeige.
  2. Die Omega Seamaster Diver 300M bietet sogar einen Schutz von bis zu 15.000 Gauß. Der Hersteller kann diesen hohen Schutz gewähren, da eine Silizium-Unruhspirale dafür sorgt, dass die Uhr antimagnetisch ist und sich somit nicht magnetisch aufladen kann.
  3. Die Certina DS-1 hat ebenfalls eine sehr effektive Lösung für den Schutz vor Magnetfeldern entwickelt. Die wichtigen mechanischen Bauteile und die Uhr sind mit einer Legierung auf Titanbasis versehen. Dies bietet ebenso einen Schutz und hat zudem den Vorteil deutlich weniger Kosten in der Herstellung zu verursachen, was sich natürlich auch im Verkaufspreis zeigt.

Fazit 

Wer mit seiner Uhr nicht in regelmäßigen Abständen in einem Fachhandel auflaufen möchte, um sie wieder zu entladen, der sollte beim Kauf auf einen Schutz vor Magnetfeldern achten.