Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Wie funktioniert Marketing via Instagram?

Instagram-Marketing ist seit einigen Jahren in aller Munde. Doch wie funktioniert das Marketing über das soziale Bildernetzwerk? Wie können Marketer die Plattform für sich nutzen, um ihr Produkt oder ihre Dienstleistung zu bewerben?

Marketing auf Instagram: Zwei Wege, das soziale Netzwerk zu nutzen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Instagram als Marketing-Plattform zu nutzen:

  1. Ein eigener aktiver Account, der regelmäßig mit Inhalten bespielt wird.
  2. Influencer-Marketing, bei dem Multiplikatoren eingebunden werden, um das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung bekannt zu machen.

Um Influencer-Marketing zu betreiben ist ein eigener aktiver Account Pflicht. Ob dieser zweite Schritt dann jedoch gegangen wird, hängt vom eigenen Budget, der Bereitschaft sich mit Influencer-Marketing auseinanderzusetzen und natürlich auch dem zu bewerbenden Produkt ab. Schließlich ist nicht jedes Produkt oder jeder Service auch geeignet, um via Instagram beworben zu werden. Besonders gut geeignet sind:

  • Lifestyle-Produkte
  • Online-Service
  • Überregionale Angebote

So sollte ein ansprechender Marken-Account aussehen

Ein eigener Account sollte mit ansprechenden Fotos bestückt sein und verständlich machen, wofür die eigene Marke und das Angebot stehen. Dabei ist es wichtig, nicht ausschließlich platte Produktfotos zu zeigen, sondern vielfältige Inhalte zu präsentieren, wie zum Beispiel:

  • Einblicke hinter die Kulissen der Produktion
  • Wie kann das Produkt sinnvoll eingesetzt werden?
  • Wer sind die Menschen hinter der Marke oder dem Produkt?

Auch sollte die Themenwelt, die ein Produkt oder ein Service bedienen, aufgegriffen werden, um auch Impressionen fernab der reinen Produktwerbung zu zeigen.

Zwei Beispiele:

  • Ein Rucksack kann beispielsweise in verschiedenen Outdoor-Settings gezeigt und die Fotos mit reinen Naturbildern kombiniert werden. Auch Reisetipps oder reine Urlaubsfotos können auf dem Account gepostet werden und ergänzen die Markenwelt des Rucksacks.
  • Eine Trinkflasche kann sowohl im Einsatz zu sehen sein als auch in der Themenwelt „Plastikvermeidung“ inszeniert werden. Weiterhin können über den Account nützliche Tipps zur Vermeidung von Plastik gegeben werden, um einen weiteren Mehrwert für die Follower zu schaffen.

Wie kann die Zusammenarbeit mit Influencern aussehen?

Mit Influencern zu arbeiten bedeutet, reichweitestarken Instagrammern das eigene Produkt zur Verfügung zu stellen, damit sie dieses in ihrem Feed ihren Followern möglichst authentisch präsentieren. Reichweitenstarke Instagrammer können entweder auf eigene Faust gesucht und kontaktiert oder über spezialisierte Agenturen gebucht werden. Für ihre Leistung erhalten sie in der Regel eine Vergütung.

Likes und Kommentare sind ein guter Indikator, wie ein Produkt oder ein Service ankommt. Mittels Bonus Codes, die Influencer ihren Followern zur Verfügung stellen, können die Ergebnisse sogar noch besser getrackt und in konkrete Verkaufszahlen umgewandelt werden.

Bonus Code bei Instagram? So geht‘s

Wer sich jetzt fragt: Wie funktioniert ein Bonus Code? weiß gleich mehr, denn das Prinzip ist simpel. So wie mit Bonus Codes auch an anderen Stellen wie zum Beispiel bei Sportwetten oder in Online Casinos Rabatte generiert werden können, ist dies auch bei Instagram möglich. Der Influencer postet den vom Unternehmen zur Verfügung gestellten Code unter seinem Bild und das Unternehmen kann dann im eigenen Bestellsystem einsehen, wie häufig dieser Code eingelöst wurde. So kann man auch gut sehen, ob ein Influencer gut performt und ob die Zusammenarbeit mit ihm ausgeweitet werden soll oder ob es nicht viel nützt, ihn zu Marketingzwecken einzubinden.

Community Management ist ein wichtiger Bestandteil von Instagram Marketing

Instagram ist nicht das richtige Tool, um gezieltes Performance Marketing zu betreiben. Viel mehr geht es um Storytelling, emotionales Branding und um die Verknüpfung der eigenen Marke mit einer Bilderwelt. Auch kann die Plattform wunderbar dazu genutzt werden, potenzielle Kunden auf die eigene Marke aufmerksam zu machen und sie zu binden. Dafür ist es wichtig, aktives Community Management zu betreiben. Das heißt:

  • Nach thematisch ähnlichen Profilen Ausschau halten
  • Sich mit der Zielgruppe verknüpfen
  • Bei anderen Accounts liken und kommentieren
  • Auf Reaktionen zu eigenen Postings reagieren

Instagram-Storys zur aktiven Einbindung der Follower nutzen

Nicht nur das Posten von Bildern, sondern auch die Instagram-Storys können zu Marketingzwecken genutzt werden. Die Storys bieten die Möglichkeit, den Follower noch mehr in die eigene Welt mitzunehmen, zu ihm zu sprechen und ihn das Produkt oder den Service noch besser kennenlernen zu lassen.

So können über die Instagram-Storys die Follower zum Beispiel auf Firmenevents mitgenommen werden, der Arbeitsalltag kann darüber geteilt werden und über die Funktion in der Story Fragen und Quizze zu erstellen, kann noch stärker mit der Zielgruppe interagiert werden.

4 generelle Regeln für einen professionellen Instagram-Auftritt

  1. Eine gute Bildqualität und eine ansprechende Aufbereitung der Inhalte ist das A und O jeglicher Aktivität auf Instagram.
  2. Ein Posting sollte immer auch einen Text enthalten, Instagram Storys sollten entweder mit Text oder mit Ton oder am besten mit beidem unterlegt sein.
  3. Verwackelte, unscharfe, körnige oder falsch belichtete Bilder sind für ein Posting im Feed nicht geeignet.
  4. Mit Filtern kann Bildern ein einheitlicher Look verpasst werden, sodass der Wiedererkennungswert hoch ist, wenn ein Nutzer auf den Account kommt.