Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Wie funktioniert Mobile Banking?

Geldgeschäfte ganz bequem unterwegs mit dem Smartphone verwalten. Mobile Banking macht's möglich. Die Bank im praktischen Taschenformat wird immer beliebter. Bereits über ein Drittel der Deutschen wickeln Finanzangelegenheiten über ihr Smartphone ab. Wir zeigen auf, wie Mobile Banking genau funktioniert und warum spezielle Apps hierbei besonders hilfreich sind.

Banking-Apps machen Mobile Banking möglich

Mit sogenannten Applications, in Kurzform Apps, von Banken oder unabhängigen Anbietern sind zahlreiche Funktionen rund um das Banking möglich: Übersicht über Konten und Finanzen, detaillierte Umsatzanzeige, Durchführen von Überweisungen, Kommunikation mit der Bank über das Postfach und Filialen oder Geldautomaten finden. Die Apps für die verschiedenen Betriebssysteme können mittlerweile so einiges.

Mobile Banking macht Sie flexibel und unabhängig von den Öffnungszeiten Ihrer Bank. Einige der Programme sind sogar multibankfähig, sodass Sie Konten bei unterschiedlichen Banken über eine App verwalten können. Möchten Sie keine App verwenden, haben Sie die Möglichkeit, die Webseite Ihrer Bank über den mobilen Browser auf dem Smartphone aufzurufen. Die Seiten sind meist responsiv, sodass sie sich dem kleinen Bildschirm anpassen, oft sind dann aber nicht alle Funktionen möglich.

Ob per App oder über den mobilen Browser: Ihr Konto muss generell für das Online-Banking freigeschaltet sein – dies können Sie bei Ihrer Bank beantragen. Benötigen Sie noch eine passende App? Diese finden Sie zum Beispiel auf der Webseite Ihrer Bank oder in dem App-Store Ihres jeweiligen Betriebssystems.

Wie sicher sind Apps und TAN-Verfahren?

Tätigen Sie Geldgeschäfte über eine hauseigene App Ihrer Bank, sind Sie meist sogar sicherer als beim Login über den Browser. Tippfehler und gefälschte Webadressen sind ausgeschlossen, sodass Sie nicht auf gefährliche Phishing-Seiten gelangen können. Banking-Apps sind zudem durch hohe Sicherheitsstandards geschützt: möchten Sie die App öffnen, müssen Sie zunächst ein Passwort eingeben. Transaktionen sind mit einer 256-Bit-Verschlüsselung gesichert, welche bis heute als sehr sicher gilt.

Möchten Sie Überweisungen tätigen, muss die Transaktion separat von Ihnen bestätigt werden. Dies ist mit verschiedenen TAN-Verfahren möglich. Das Chip-TAN-Verfahren gilt bisher als das sicherste Verfahren beim Mobile Banking. Mithilfe Ihrer Bankkarte und einem zusätzlichen Kartenlesegerät (TAN-Generator) werden für jede anstehende Transaktion eigene TAN-Codes erstellt. Der kleine TAN-Generator ist eigentlich unhackbar, muss jedoch meistens zusätzlich erworben werden. Wer bedenkenlos im Mobile Banking aktiv sein möchte, sollte seine Banking App nur von seriösen Quellen herunterladen, sein Smartphone mit einer Antiviren-Software schützen und PINs niemals im Smartphone abspeichern. Zudem sollten Sie Mobile Banking nicht verwenden, wenn Sie gerade mit einem öffentlichen Netzwerk verbunden sind oder Sie bei der Eingabe Ihrer Login-Daten beobachtet werden könnten.

VIMpay: die Zukunft des Bankings

Kleingeldsuche war gestern – selbst wenn man denkt, dass bargeldloses Zahlen nicht fortgeschrittener werden kann, wird man durch die schnellen technischen Fortschritte eines Besseren belehrt. In den letzten Jahren hat sich der Mobile Payment Bereich schnell entwickelt, so z. B. die NFC-Technik und Sicherheitsfeatures durch Fingerabdruck-Scanner und Gesichtserkennung.

VIMpay hat sich zum Ziel gesetzt, das Mobile Payment zu revolutionieren. Die Banking App entwickelt sich ständig weiter und überzeugt durch ein userfreundliches, intuitives und buntes Design.

Was ist VIMpay?

VIMpay ist eine neue, innovative und einfach zu bedienende Multibanking-App. Die Finanzen haben Sie mit der App jederzeit im Blick und können alle Bankkonten einfach in einer App verwalten.

VIMpay ist farbenfroh, kreativ designt und gleichzeitig absolut sicher. Das moderne Design der App wurde sogar mit dem German Design Award 2018 ausgezeichnet. Die Einrichtung der Multibanking-App geht sehr schnell und ist in nur 3 Schritten erledigt.

Was bietet VIMpay?

Jeder kennt das – man bekommt einen Umschlag von der Bank, der vollgepackt ist mit Fachbegriffen, die nur ein Banker versteht. VIMpay ändert das! Die App ist kinderleicht zu bedienen, ohne dass Sie das Banking-Fachchinesisch kennen müssen.

VIMpay bietet viele Vorteile und Features, die Ihnen das Leben rund um das Thema Banking und Bezahlen erleichtern:

  • Individuelle App-PIN zum Schutz vor Fremdzugriffen (Fingerprint/Face-ID (Phone X))
  • Eine Banking-App für alle Konten
  • Kostenlose digitale Prepaid Mastercard® für Online-Shopping
  • Schlummerfunktion zum sicheren Sperren und Entsperren der VIMpay Karte
  • Zusätzliches Guthaben aufladen per Sofortaufladung
  • Optionale Prepaid Mastercard® Plastikkarte im Wunschdesign
  • Guthabenprinzip für den völligen Kostenüberblick

Kontaktlos zahlen mit dem VIMpay NFC-Bezahlarmband

Seit neuestem geht VIMpay noch einen Schritt weiter und bietet ein wasserdichtes Bezahlarmband mit NFC-Microchip an. Das Armband ist der ideale Begleiter für den Alltag oder z.  B. für Festivals oder Parties. Der Geldbeutel kann zu Hause bleiben, denn Drinks werden so im Handumdrehen kontaktlos bezahlt!

Bis 25 Euro funktioniert das Bezahlen ganz ohne PIN-Eingabe. Schneller geht`s nicht! Das Bezahlarmband und die VIMpay Karte können übrigens an über 36 Millionen Mastercard® Akzeptanzstellen genutzt werden.

So funktioniert's: Einfach das Bezahlarmband mit VIMpay verknüpfen und über die App mit Geld aufladen – schon ist es einsatzbereit! Übrigens: Auch das Armband kann sicher über die Schlummerfunktion gesperrt werden.

Interessiert? HIER kann das Armband bestellt werden. Im VIMpay Erklärvideo werden alle Funktionen im kurzen Überblick erläutert:

Weitere Informationen zur Multibanking-App VIMpay gibt es unter www.vimpay.de.