Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Bald schon wird es Bluetooth 3.0 geben

Am 21. April wird die Blauzahn - Pardon - Bluetooth Special Interest Group die neue Bluetooth-3.0-Spezifikation vorstellen und Unternehmen nennen, die mit möglichst schnellen Geräten auf die neu entwickelte Variante der kabellosen Übertragung aufbauen werden. Durch die Einbindung von 802.11n-WLAN-Technik ist endlich eine wesentlich schnellere Übertragunsgeschwindigkeit von bis zu 480 Mbit/s möglich. Bisher mussten sich alle Bluetooth-Benutzer in der schnellsten Variante mit 2,1 MBit/s zufriedengeben. Wenn ich mir vorstelle, dass in den Straßenbahnen bald noch mehr Handys "lustige" und vor allem nervige Töne von sich geben, dann freue ich mich doch schon sehr auf Bluetooth 3.0, denn dann wird Musik getauscht, was das Zeug hält.

Die neue WLAN-Technik erfordert eine neue Nutzung, die ohne Einloggen durch Verbindungen nur zwischen einzelnen Geräten funktioniert. Man braucht also keine Angst haben, dass man mit seinem Handy oder anderen Geräten später in ganze Netzwerke wie die im Ad-hoc-Modus eingreifen kann. Die Entwickler der Bluetooth Special Interest Group gaben übrigens auch an, dass die Verwendung schon bald wesentlich stabiler und enegieeffizienter funktionieren wird. Somit wird die Nutzung von drahtlosen Freisprecheinrichtungen bald sehr viel komfortabler. Das gesetzte Ziel der Entwickler ist es übrigens, der Technik des für nächstes Jahr angekündeten USB-3.0-Standarts gerecht zu werden.