Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Desktop-Festplatte mit 2 Terabyte Kapazität

Mit dem Modell Deskstar 7K2000 hat Hitachi nun seine erste Festplatte mit einer Kapazität von 2 Terabyte vorgestellt. Die Desktop-Festplatte ist somit direkte Konkurrenz für eine der ersten Festplatten mit gleichgroßem Speicher aus dem Hause Western Digitals. Damit eine halbwegs schnelle Datenübertragung möglich ist, nutzt das Modell Deskstar 7K2000 von Hitachi 7200 Umdrehungen pro Minute. Die Festplatte verfügt über einen Cache von 32 Megabyte und hat ein SATA-Interface mit einem Durchsatz von 3 GBit/s.

Laut Hersteller soll die 2-Terabyte-festplatte im Leerlauf um die 7,5 Watt verbrauchen. Die Fehlerquote soll bei 1 zu 1014 liegen, die MTBF (Mean Time Between Failures, dt. mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen) gab Hitachi leider nicht an.

Wofür braucht man eigentlich eine Festplatte mit 2 Terabyte Kapazität? Ich persönlich begüge mich mit 160 Gigabyte, davon nutze ich allerdings nicht einmal die Hälfte. Wenn ich Dateien irgendwo lagern muss, dann verwende ich eine externe Festplatte. Ich denke, dass 2 Terabyte Festplattenkapazität nur für große Firmen oder Raubkopierer eine lohnenswerte Investition, wenn man bedenkt, dass ein Film mit guter Qualität um die 700 Megabyte groß ist.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber