Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Der Desktop und seine Funktionen

Nachdem der Computer startbereit hochgefahren wurde, ist das erste, was man sieht, der Desktop. Für das allgemene Erscheinungsbild sorgt ein Hintergrund, welcher den Namen "Wallpaper" trägt. Es gibt zahlreiche Hintergründe, die in Windows XP bereits vorinstalliert wurden, allerdings können auch andere Grafiken verwendet werden. Auf dem Desktop befinden sich meistens mehrere Icons (1), die auf Programme, Anwendungen oder Dateien verweisen, sogenannte "Verknüpfungen". Durch einen Doppelklick auf ein bestimmtes Icon wird die Verknüpfung gestartet. Unter dem Icon ist Text (2) zu lesen, in unserem Fall "Techfacts.net". "Techfacts" stellt hier den Dateinamen dar, allerdings kann es sich hierbei auch um andere Namen handeln. ".net" stellt die Dateiendung dar. Da es im Windows - Bereich keine *.net - Endung gibt, würde diese Datei direkt auf Techfacts im Internet verlinken. Am unteren Rand des Bildschirm ist in jedem Fall die sogenannte Taskbar oder Taskleiste zu sehen, mit der der Benutzer in Windows XP navigieren kann.

Wem die Ausrichtung der Icons oder der Taskleiste nicht gefällt, kann beides jeweils mit gedrückter linker Maustaste verschieben. Auf dem Desktop können sich ebenfalls auch Ordner, Programme oder andere Dokumente befinden. Wer seinen Desktop ein wenig aufwerten möchte, der kann dies mit Hilfe von Tools, kleinen Hilfeprogrammen tun, die zum Beispiel eine erweiterte Uhr anzeigen oder andere Auswirkungen anzeigen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber