Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

YouTube stellt Internet-Explorer-6-Unterstützung ein

Das war es dann wohl mit dem geliebten Internet Explorer 6. Immer weniger nutzen diesen Browser, das sehe ich täglich an den Besucherzahlen. Von allen Internet-Explorer-Nutzern wird die Version 6 nur noch von jedem fünften Besucher genutzt. Dies wird ein Grund sein, warum YouTube endlich die Unterstützung für den Internet Explorer 6 einstellen wird. Von "nach und nach" ist die Rede, wann genau YouTube aber die Unterstützung einstellen wird, ist noch nicht klar. Immerhin weiß man schon, dass die Nutzer der Version 6 eine Präsentation vieler Browser sehen werden.

Ich weiß auch jetzt schon, welcher Browser ganz vorne stehen wird: Google Chrome. Mittlerweile finde ich das aber auch gar nicht mal so schlimm, denn ich nutzte tatsächlich den Browser von Google. Chrome beschränkt sich wirklich auf ein Minimum von Schaltflächen, außerdem lädt dieser Browser aller Internetseiten sehr schnell. Google Chrome ist mir schon fast so wichtig wie Mozilla Firefox, da letzterer Browser immer mal wieder abstürzt und vom Hause aus die verschiedenen Flash-Formate nicht vorinstalliert hat.

Meiner Meinung nach ist es richtig, dass YouTube die fast acht Jahre alte Version des Internet Explorer nicht mehr unterstützen möchte. Als Techfacts damals das neue Design bekommen hat, wurde uns auch angeboten, dass wir statt der Unterstützung des Internet Explorers lieber eine Meldung anzeigen lassen sollten, bei der man sich einen der beliebtesten Browser downloaden kann. Das haben wir aber nicht gemacht, dass es sich schon einige zehntausend Besucher, die jeden Monat über die Version 6 des Internet Explorer auf Techfacts stoßen.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber