Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Musik legal downloaden und streamen

Die meisten Menschen hören gerne Musik. Und die eigene Musiksammlung zu erweitern ist heute einfacher als je zuvor. Mit dem Internet steht uns eine enorme Datenquelle zur Verfügung, die es uns ermöglicht, die private Musiksammlung nach Belieben zu erweitern – in Form von Streaming-Diensten, die Musik in Clouds speichert, aber auch in Form von Download-Diensten. Wir stellen die besten Programme vor.

von Meike Stephan

Audials One

Audials One bekommt seine Musiktitel durch das legale Mitschneiden von Internet-Radiosendungen. Das Programm kann tausende Internetradios zeitgleich überwachen und die besten Musikquellen des Internets durchsuchen, um die gewünschte Musik automatisch auf die Festplatte des eigenen PCs, in eine angeschlossene Cloud oder auf das mobile Gerät zu speichern. Dabei nutzt Audials die Musik von 870.000 Künstlern und 120 Musikrichtungen.

zu Audials | Preis: 49,90€

Spotify

Spotify ist momentan der Platzhirsch unter Streaming-Anbietern von Musik. Der Dienst bietet Millionen von Songs, Alben und Hit-Listen jederzeit auf Abruf. Das Angebot ist insgesamt sehr ausgewogen, nahezu alle Genres sind breitflächig vertreten. Das Such- und Filterangebot ist sehr umfangreich und führt schnell zum gewünschten Ergebnis. Spotify funktioniert auf dem Handy, Tablet, Laptop und PC.

zu Spotify | Preis: kostenlos (eingeschränkter Zugriff), Abo 9,99 € / Monat

Google Play Music

Der Musikdienst von Google hat sich gemausert, vor allem die Auswahl ist inzwischen riesig. Die Qualität der Musik ist gut und der Preis günstig. Gekauft werden können einzelne Songs oder ganze Alben. Die Bedienung klappt einfach und bequem. Ein weiterer Pluspunkt: Der Dienst bietet einen kostenlosen Internetspeicher für 20.000 Titel aus der eigenen Musik-Sammlung. Wer allerdings ohne Limit herunterladen will, braucht ein Zusatzprogramm.

zu Google Play Music | Preis: Singles durchschnittlich 1,29€, Alben durchschnittlich 6,99 €

Amazon MP3

Die Auswahl ist üppig (mit kleineren Lücken im Independent-Bereich) und der Versandriese verfügt über pfiffige Funktionen. Es können Einzeltitel oder ganze Alben heruntergeladen werden. Die Bedienung ist meist einfach und intuitiv, der Download und Import in Medienbibiliotheken wie iTunes klappt reibungslos. Für komplette Alben ist aber eine Download-Software nötig.

zu Amazon MP3 | Preis: Singles durchschnittlich 1,29 € / Alben durchschnittlich 9 €

Wimp

Wimp ist wie Spotify, ein Streaming-Anbieter von Musiktiteln. Der relativ neue Dienst wirbt mit einem relativ üppigen Musikangebot von 25 Millionen Songs – allerdings gibt es keine Hörbücher. Wer das volle Abo zahlt bekommt Titel sogar in HiFi Qualität. Besonderer Fokus wird auf neue bzw. unentdeckte deutsche Musik gelegt, dafür gibt es laut Angaben des Unternehmens ein eigenes Redaktionsteam.

zu WiMP | Preis: limitierter Zugang für knapp 5 €, Abo ab 4,99 € / Monat

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber