Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Motorola und sein neustes Design-Handy

Derzeit befindet sich Motorola in einer schweren Krise und sieht Möglichkeiten, heil aus der ganzen Angelegenheit herauszukommen. Jetzt hat Motorola sein neustes Handy vorgestellt, es soll sowohl von innen, als auch von außen einen sehr guten Eindruck machen. Das Design-Handy wird mit dem vov Google initiierten Betriebssystem Android ausgestattet sein und noch vor dem großen Weihnachtsgeschäft erhältlich sein. Das neuste Produkt aus dem Hause Motorola, das Handy Aura, wird wohl eher für Menschen mit jeder Menge Bargeld interessant sein, so wurde aktuell bekannt gegeben.

Auf einen genauen Preis konnte man sich für Deutschland noch nicht einigen. Das Design lässt zwar auf ein technisch einwandfreies Gerät schließen, jedoch bringt ein Blick in die Liste der Funktionen eher Enttäuschung. Das Handy ist mit Quadband ausgestattet, lässt jedoch nur das Telefonieren im GSM-Netz zu. UMTS oder HSDPA, der Surfbeschleuniger, sind leider nicht Verfügbar. Zum Surfen ist das Gerät wohl nicht geeignet, denn statt eines typischen rechteckigen Displays, wurden ausschließlich runde Bildschirme verbaut. Das Disply hat zwar einen Durchmesser von 480 Zentimetern, ist auch dank des Saphierglases auch besonders kratzfest, aber ordentliche Darstellungen kann man damit nicht erreichen.

Motorola setzt bei diesem Handy auf die Klappmesser-Technik, die mittels Präzisionskugellager mindestens 100.000 Öffnungen und Schließungen vertragen soll. Die Fertigung beansprucht laut Hersteller circa zwei Wochen, daher kann man sich ausrechnen, dass der Preis sehr hoch sein wird. Über den Online-Shop von Motorola lässt sich das Aura derzeit zu einem Preis von 2000 US-Dollar vorbestellen, Auslieferung wird dann wahrscheinlich am 4. Dezember stattfinden.