Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

O2 Tagesflatrate für mobilen Internetzugang

O2 hat ein neues und ganz besonderes Angebot für die Nutzung des mobilen Internetzugangs. Neben dem Privatkundentarif "O2 o" und dem Geschäftskundentarif "Business Flex" startet O2 am 5. Mai eine Tagesflatrate für die Nutzung von UMTS per Notebook. Mit der "Internet Dayflat" können alle Kunden mit einem Prepaid-Surfstick für 3,50 pro Kalendertag bis Mitternacht mobil surfen. Sobald das Transfervolumen von 1 Gigabyte erreicht wurde, wird aber von HSDPA- auf GPRS-Niveau gedrosselt. Jetzt wüsste ich nur gern, ob das Limit täglich oder monatlich erreicht werden darf.

Außerdem hat O2 den Handy-Datentarif "Internet-Pack-M" um eine Flatrate-Option aufgewertet. Für 10 Euro pro Monat haben die Kunden nun die Möglichkeit, unbegrenzten Zugriff auf das mobile Internet zu bekommen. Wer über 200 Megabyte Datenvolumen kommt, kann dann allerdings nicht mehr die volle HSDPA-Bandbreite nutzen, sondern muss sich mit GPRS-Geschwindigkeit zufreiden geben. Bisher fielen nach Verbrauch der 200 Megabyte Volumen ganze 50 Cent pro Megabyte an.

Wenn ich mir in hoffentlicher naher Zukunft ein Notebook kaufen werde, dann ist für mich UMTS ein Muss. Unbedingt möchte ich mobil online gehen, gerade wenn man mal lange auf etwas warten muss. Ich denke aber, dass ich mich eher für eine Flatrate entscheiden würde, die monatlich einmal bezahlt werden muss. Wenn ich täglich 3,50 Euro bezahlen würde, dann wäre ich bei über 100 Euro monatliche Kosten. Da ist es mir doch wesentlich lieber, wenn ich für 25 Euro im Monat mobil online gehe.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber