Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Apple: iOS klar die Nummer eins in Europa

Das internationale Portal Pocket-lint hat eine schöne Chart erstellt, auf der die wirtschaftlichen Daten des Smartphone-Marktes in Europa verdeutlicht werden. Dabei fällt auf, dass das iPhone definitiv der Gewinner in Europa ist. BlackBerry und Android sind gleichauf. Und wo liegen Symbian und Phone 7 von Microsoft?

Insgesamt hat Apples iOS satte 45 Prozent Marktanteil in Europa. Die BlackBerry und das Android OS schaffen es mit knapp 16 Prozent zumindest auf den zweiten Platz. Den größten Erfolg hat Apple mit seinem Betriebssystem in der Schweiz. Dort nutzen immerhin 74,4 Prozent das OS, welches unter anderem auf dem iPhone und modifiziert auf dem iPad läuft. In Deutschland hält Apple immerhin noch 59,3 Prozent Anteile.

BlackBerry wehrt sich

Richtige Konkurrenz herrscht nur in Groß Britannien. Dort wehrt sich RIM alias BlackBerry gegen das drohende Monopol und hält 36,2 Prozent Marktanteile - Apple immerhin noch 42 Prozent.. Der große Verlierer scheint Symbian zu sein. Lediglich in Italien und Portugal setzt sich das Nokia-Betriebssystem noch durch. In Portugal beispielsweise besitzt das finnische Unternehmen noch 37,2 Prozent, in Italien 28,2 Prozent.

Windows Phone 7 noch zu neu

Windows Phone 7 ist noch zu neu, als das es bereits aufgeführt werden kann. Doch eine große Rolle wird das OS aus Redmond wohl eh erst in den nächsten Jahren spielen. So haben sich Nokia und Microsoft kürzlich zusammengetan und wollen fortan gemeinsam den Mobilfunkmarkt aufmischen. Weltweit sieht das Ganze aber bereits anders aus. So nimmt Symbian klar vor Android die Poleposition ein. Auf den dritten Platz kommt abgeschlagen Apples iOS.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber