Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

DEFY: Günstiges Bürger-Smartphone von Motorola

Gut ausgestattete Smartphones unter 300 Euro sind heutzutage noch immer eine Seltenheit. Das DEFY von Motorola gehört zu diesen Schnäppchen. Es kann neben einer fünf Megapixel-Kamera auch mit einem kratzfesten Gorilla-Display glänzen.

Wer keinen neuen Vertrag möchte, sich lieber seinen individuellen Tarif zusammenstellen will, muss sich ein neues Mobilfunkgerät kaufen. Da können dann gerne mal 600 bis 900 Euro anfallen. Günstige Geräte haben sich bisher noch nicht durchsetzen können - zumindest nicht im Smartphone-Segment. Motorola ist da einer der ersten Hersteller, die mit dem DEFY ein qualitativ hochwertiges und günstiges Gerät am Markt platzieren.

Android und fünf Megapixel

Das DEFY hat vom Werk aus das Betriebssystem Android Eclair 2.1 aufgespielt bekommen. Ob eventuelle Updates geplant oder bereits zur Verfügung stehen, geht aus dem Datenblatt leider nicht hervor. Was dagegen aus dem Datenblatt hervorgeht, ist der Einsatz der Kamera, die mit fünf Megapixel auflöst. Mit einer integrierten Bildoptimierung und Blitz, sind Bilder von unterwegs kein Problem mehr.

Bis zu 32 Gigabyte via microSD

Auch wenn das Display nicht so hochauflösend ist, wie beispielsweise das beim iPhone 4, die 480 x 854 Pixel auf dem 3,7 Zoll-Display reichen völlig aus. Wo Motorola gespart hat, ist der interne Speicher. So sind lediglich zwei Gigabyte verbaut. Der interne Speicher kann aber via microSD-Karte auf bis zu 32 Gigabyte aufgestockt werden.

Ein Smartphone ist ohne Netzwerkzugang nackt. Daher setzt Motorola beim DEFY auf den Standard "802.11 n". Bei den Funknetzwerken der Anbieter kann das Gerät mit allen bekannten Standards umgehen. Egal ob WCDMA 850/1900, GSM 850/900/1800/1900, HSDPA, EDGE, GPRS und HSUPA 2.0 Mbps: Laut Datenblatt ist das Gerät somit überall auf der Welt einsetzbar.

Unter 300 Euro

Der vorinstallierte Mediaplayer kann beim heutigen Format-Überschuss mithalten. Er spielt MP3, AAC, AMR WB, H.264, WMA9, MPEG-4, eAAC+ und sogar AAC+. Auch an Flash von Adobe wurde gedacht. Damit lässt sich das Internet in vollen Zügen, ohne Einschränkungen genießen. Das Gerät ist im Internet vertragsfrei für knapp 270 Euro erhältlich. Im Shop selbst könnten 300 Euro anfallen.