Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Gravierende Preisunterschiede für das iPad 2

Das neue iPad 2 ist endlich auch in Deutschland erhältlich. Allerdings kann es in zahlreichen Ländern, wie zum Beispiel der Schweiz oder direkt in den USA wesentlich günstiger erworben werden. In Schweden und Norwegen hingegen ist mit keiner Ersparnis zu rechnen.

Wer sich am vergangenen Freitag über die Menschenansammlungen vor den Multimedia-Geschäften wunderte, hat eindeutig den Verkaufsstart des neuen iPad 2 verpasst. Seit dem 25.03.2011 ist das Apple-Tablet nicht nur in Deutschland, sondern auch in 23 anderen Ländern erhältlich. Schon nach kurzer Zeit wurde mit Entsetzen festgestellt, dass das iPad 2 nicht überall gleich viel kostet.

In Deutschland wird für das günstige Modell, welches nur WLAN und 16 GB aufweist, ein Preis von 479,00 EUR verlangt. Vergleicht man diesen mit dem damaligen Einführungspreis des iPad 1, liegt bereits eine Ersparnis von 20,00 EUR vor. Entscheidet man sich jedoch für das teurere Modell mit 64 GB und 3G-UMTS, legt man satte 799,00 EUR auf den Tisch.

Grundsätzlich kann davon ausgegangen werden, dass die Preise sowohl in Deutschland als auch in den übrigen Ländern, die den Euro als Währung haben, 1 : 1 von US-Dollar in Euro umgerechnet wurden. Hierbei handelt es sich um einen Aufschlag von rund 30 Prozent im Vergleich zu den USA! Aus diesem Grund zählen die Euro-Länder mit zu den teuersten, die das iPad 2 vermarkten.

Es gibt jedoch ein wenig Hoffnung für die Deutschen und Österreicher. Im Nachbarland Schweiz kostet das Apple-Tablet zwischen 50,00 EUR und 100,00 EUR weniger. Die preiswertere Version kann bereits für 428,00 EUR erstanden werden. Für die Version mit 3G-UMTS und 64 GB werden statt 799,00 EUR lediglich 716,00 EUR verlangt.

Gänzlich fern halten sollte man sich von Schweden und Norwegen, die für das iPad 2 circa 20,00 EUR bis 30,00 EUR mehr als in Deutschland verlangen. Das Tablet kostet hier je nach Modell entweder 493,00 EUR oder 823,00 EUR. Den mit Abstand teuersten Preis zahlen die Isländer. Dort muss man für den Erwerb des begehrten iPad 2 bis zu 130,00 € mehr hinblättern.

Wer richtig sparen möchte, sollte das Apple-Tablet natürlich im Herstellerland kaufen. Für das teurere Modell wird in den USA bis zu 150,00 EUR weniger verlangt als in Deutschland. Das iPad 2 mit 16 GB und WLAN ist bereits für 390,00 EUR erhältlich und somit fast 90,00 EUR günstiger als hierzulande.

Selbst im fernen Neuseeland und Australien sind die Preise für das neue Tablet wesentlich geringer. Das günstigere Modell kostet in etwa 409,00 EUR, das 3G-UMTS-Modell mit 64 GB um die 671,00 EUR.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber