Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

SMS kostenlos: Pinger startet in Deutschland

Die Android-App "WhatsApp Messenger" hat es vorgemacht. Nun verfeinert der Dienst Pinger das SMS-Angebot auf Android- und iOS-Geräten. Mit ihm erhält jeder Anwender eine eigene Rufnummer, über die er kostenlose SMS an jedes in Deutschland registrierte Handy versenden kann.

Auf ein solches Angebot haben die SMS-Freunde unter uns gewartet: Über den Dienst Pinger bezieht jeder registrierte Nutzer eine kostenlose deutsche Telefonnummer und darf fortan über diese SMS in alle deutschen Mobilfunknetze versenden oder empfangen. Das Unternehmen betont in einer Mitteilung, dass das Angebot zu 100 Prozent gratis ist. Aber so ganz ohne Haken geht es dann doch nicht. Das so genannte Gamification-Symmetrie-Modell sieht wie folgt aus.

iOS sowie Android

Der Anwender lädt die Pinger SMS Free App entweder im iOS App Store oder im Android Markt und wählt sich eine kostenlose deutsche Mobilfunknummer aus. Warum geht das so einfach? Pinger ist ein offizieller deutscher Mobilfunkanbieter und gewährt dem Kunden ein Startguthaben von 100 Punkten, die reichen für die ersten 10 kostenlosen SMS. Mit jeder SMS, die der Kunde erhält, werden ihm weitere 10 Punkte gutgeschrieben, jede gesendete SMS verbraucht 10 Punkte. Es gilt also, immer für einen Ausgleich zu sorgen. Für SMS-Fans dürfte das allerdings kein Problem sein. Benutzer, die tatsächlich einmal Null Punkte erreichen, können Freunde und Bekannte über Facebook oder Email dazu einladen, Ihnen SMS zu schicken um das Punktekonto wieder zu füllen - versteckte Kosten gibt es nach Angaben des Unternehmens nicht.

In der Mitteilung erklärt Greg Wook, Co-Gründer und Chief Executive Officer von Pinger, dass das Modell bald auch bei Sprachanrufen funktioniert. Bereits Ende 2011 sollen diese ebenfalls zur Verfügung stehen. Die Nutzer sollen dann in Deutschland, egal ob SMS oder Anruf, kostenlos erreichbar sein und selbst in Kontakt treten können. Für die App benötigt der Nutzer eine Internetverbindung. Die Pinger-App läuft nach dem Start im Hintergrund und informiert den Nutzer automatisch über neue Nachrichten.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber