Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Sony stellt Xperia Neo und das Pro vor

Und schon wieder MWC. Sony Ericsson stellt nach dem Xperia Play zwei weitere mobile Boliden vor. Die beiden Smartphones Xperia Neo und Pro sollen gleich zu Beginn mit dem OS Android 2.3 ausgeliefert werden. Bei der Vorstellung in Barcelona stellte Sony auch die 8,1 Megapixel-Kamera beider Geräte vor.

Neben Samsung und LG hat nun auch Sony Ericsson auf dem Mobile World Congress in Barcelona seine neuen Geräte vorgestellt. Die beiden Smartphones Xperia Neo und das Pro gleichen sich sogar fast von der Ausstattung. Fast? Das Pro hat als Extra noch eine zusätzliche Eingabehilfe erhalten. Die ausfahrbare Tastatur macht das Gerät aber schwerer und lässt es dazu etwas größer ausfallen.

HD-Aufnahmen möglich

Die Kamera soll mit dem hauseigenen Exmor R CMOS Sensor Bilder und Filme "gestochen" scharf auf den Bildschirm zaubern. Sie zeichnet Videos in HD 720p auf. Die Aufzeichnungen können im Anschluss via HDMI auf einen Fernseher übertragen werden. Zu der Hauptkamera gesellt sich in der Front noch eine für die Videotelefonie installierte Kamera. Beide Smartphones zeigen ihren Inhalt auf einem 3,7 Zoll Display, welches mit 854 x 480 Pixel auflöst und 16 Millionen Farben auffahren kann.

Günstige Smartphones

Genug Leistung beziehen beide Geräte über Qualcomms Snapdragon-Prozessor mit einer Taktrate von einem Gigahertz. Die mitgelieferte acht Gigabyte Micro-SD-Karte, kann auf bis zu 32 Gigabyte aufgestockt werden. Intern setzt Sony Ericsson lediglich auf eine 320 Megabyte kleine Flashspeicher-Lösung. Bei der Netzabdeckung können das Xperia Neo sowie das Pro alle vier GSM-Netze, wie auch GPRS, EDGE und HSDPA, bedienen. Beide Mobilfunkgeräte werden mit Android 2.3 ausgeliefert. Das Xperia Neo soll bereits Ende März in den Regalen stehen und für 480 Euro über den Ladentisch gehen. Das Pro ist für das zweite Quartal 2011 geplant und kostet 500 Euro.