Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Windows Phone: 18 Millionen Euro App-Förderprogramm

Ab dem kommenden Mai werden Microsoft und Nokia über einen Zeitraum von drei Jahren jährlich jeweils bis zu neun Millionen Euro im Rahmen eines Universitätsprogramms ausgeben. Das Forschungsprojekt befasst sich mit mobilen Anwendungen, die auf Handys mit Windows Betriebssystem laufen. Neben der Forschung geht es natürlich um die Etablierung einer App-Ökonomie.

18 Millionen Euro sind viel Geld, wenn es um die Entwicklung von Handy-Anwendungen geht. Microsoft und Nokia haben sich entschlossen, gemeinsam jährlich bis zu 18 Millionen Euro für eben diese Entwicklungen bereitzustellen.

Das Projekt ist offiziell ein Forschungsprojekt zu mobilen Anwendungen bei Handys, auf denen ein Windows Betriebssystem installiert ist. Die Rede ist also von Windows Phones. Microsoft und Nokia haben sich hier bereits vor einiger Zeit zusammengetan, um gegen Apple sowie Android-Geräte konkurrieren zu können.

Unterstützung auf dem AppCampus

Die Universität Aalto in Helsinki ist die erste Einrichtung, die den AppCampus zur Verfügung stellt. Auf lange Sicht sollen Nachwuchsprogrammierer als auch Software-Entwickler dort zusammenkommen, um Apps zu entwerfen.

Im Rahmen des AppCampus werden die Teilnehmer dabei in grundlegenden Bereichen der mobilen Technologie als auch hinsichtlich der Nutzerfreundlichkeit sowie Design geschult.

So edel das Ziel auch scheint, dient es letztendlich einem ganz einfachen Ziel. Um gegen die Konkurrenten bestehen zu können, muss das Windows Phone über eine breite Palette an Apps verfügen. Nur wenn sich Entwickler für das Windows Phone interessieren, wird das gewährleistet. Der monetäre Anreiz kann dies sicherlich erleichtern.

Rechte verbleiben bei Entwickler

Neben den monetären Mitteln wollen Microsoft und Nokia auch Unterstützung durch Experten bieten. Die Rechte an den entwickelten Programmen sollen außerdem vollständig bei den Entwicklern bleiben.

Die großzügige Haltung von Microsoft verwundert nicht, betrachtet man die Marktanteile des Windows Phone in Deutschland. Während Android sowie Apple-Geräte sich den Markt gegenseitig aufgeteilt haben, liegt Windows Phone abgeschlagen mit lediglich 3 Prozent Marktanteil laut der GfK.