Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Bezahlen im Internet – Risiken beachten

Wer im Internet unterwegs ist und dort Geld ausgibt, begibt sich auf ein kleines Minenfeld. Das Bezahlen mit Kreditkarte oder über das eigene Konto, birgt ernsthafte Risiken. Sein Geld an Betrüger zu verlieren, ist das Letzte was man will. Doch es gibt sichere Alternativen.

Wo liegen die Risiken - zwei Problemfelder sollte jeder beachten

Wer Risiken ausschalten will, muss sie kennen. Betrüger greifen auf fremde Konten, dank Internet über zwei Wege zu. Zum einen gibt es das bekannte Phishing: Über manipulierte Internetseiten werden Passwörter und Kontendaten "gefischt". Die Kopie der jeweiligen Seite sieht dem Original sehr ähnlich. Wer hier seine PIN oder sein Einmalpasswort eingibt, öffnet aber nur das Tor zu seinem Konto. Kann man sich dagegen noch durch große Aufmerksamkeit schützen, ist der zweite Betrugsweg nicht in der Hand des Nutzers. Betrüger knacken die Accounts von Kunden beim Anbieter. Dort liegen die sensiblen Kundendaten, die nun auch die Hacker haben. Selbstbedienung.

Solche Datendiebstähle finden in Größenordnungen statt und betreffen auch große Internetanbieter.

Das alles kann vermieden werden. Wer beispielsweise Sportwetten im Internet tätigt, kann mit paysafecard sicher bezahlen. Alle großen Wettanbieter unterstützen diese Zahlungsart. Eine Übersicht verschiedener Paysafecard Wettanbieter auf https://wettbonus.info.

Doch wie funktioniert paysafecard?

Paysafecard - anonym und sicher im Internet bezahlen

Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel. Hinter dem Angebot steht die paysafecard GmbH, ein Unternehmen mit Firmensitz in Österreich. Damit gelten alle Schutz- und Rechtsnormen der Europäischen Union, denen Finanzdienstleister zum Schutz der Kunden, unterworfen sind. Ein wichtiger Punkt bei Geldangelegenheiten. Der Service für die elektronische Zahlungsmöglichkeit wird in über 45 Ländern angeboten.

Das Angebot selbst ist einfach, unbürokratisch und sofort einsetzbar. Der Kern des elektronischen Zahlungsmittels besteht in der Verwendung eines 16-stelligen-PIN-Codes. Er ist der Schlüssel zu einem Guthaben, was durch diesen Code repräsentiert wird. Dieses Guthaben kann ohne irgendwelche Formalitäten in vielen Shops erworben werden. Der Kunde kann zum Beispiel bei Tankstellen, Postämtern, Tabakläden aber auch Lebensmittel-Discountern an die Kasse gehen und für einen bestimmten Geldbetrag einen solchen Code erwerben. Es gibt über 600.000 Anbieter, die diesen Service im Programm haben. Die einzelnen Beträge können unterschiedlich gewählt werden. Es gibt die Abstufung 10, 25, 50 und einhundert Euro pro Code. Mit diesen Codes kann der Besitzer im Internet, bei allen Anbietern dieser Zahlungsmethode, sofort bezahlen. Dabei können auch mehrere Codes für eine Zahlung verwendet werden. In der Regel ist diese Möglichkeit aber als Summe, auf eintausend Euro limitiert.

Wer diese Zahlungsmethode wählt, schützt die Daten seines Kontos oder die der Kreditkarte, zu einhundert Prozent. Gleichzeitig ist er als Kunde anonym. Der Schutz der persönlichen Daten wird oft unterschätzt, mit paysafecard kann er bewusst eingesetzt werden.

Erweiterter Service - Paysafe Mastercard und Co.

Paysafecard als elektronischer Zahlungsservice hat neben dieser einfachen Verwendung, noch weitere Angebote im Programm. In Abhängigkeit von Anwendungswünschen des Kunden gibt es zusätzliche Möglichkeiten. Dazu gehört eine Prepaid-Kreditkarte ebenso, wie das Einrichten eines Online Konto mit "my paysafecard" oder im Treueprogramm mit "my Plus". Neben "paysafecash (nur in Österreich möglich) und "paysafecard direkt" ist insbesondere der Gutschein-Shop eine interessante Variante, schnelle Einkäufe im Internet, völlig sicher, durchzuführen. Im Gutschein-Shop können Gutscheine konkreter Anbieter erworben werden. So ist der Kunde startklar, um Beispielsweise bei Amazon einkaufen zu können, ohne dort irgendwelche Konten einzurichten oder mit Daten des eigenen Kontos zu operieren. Für die Registrierung dieses Service bei paysafecard genügt eine E-Mail-Adresse.

Fazit

Mit paysafecard existiert ein elektronisches Zahlungsmittel, das sicher, schnell und anonym im Internet eingesetzt werden kann. Der Kauf eines 16-stelligen-Codes bei einem von über 600.000 Shops genügt. Selbstverständlich gibt es dazu auch eine App. Sehr bequem, wenn beispielsweise schnell Sportwetten getätigt werden sollen.