Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Bluetooth Handy Drucker: Die kleinen Alleskönner

Unterwegs auf die Schnelle ein Bild auszudrucken, das mit dem Smartphone aufgenommen wurde, ist beileibe keine Hexerei: Der User braucht dafür lediglich einen Bluetooth Handy Drucker und spart sich für den Ausdruck den Umweg über den heimischen PC. Denn der Besitzer braucht nur seinen Drucker einschalten, das Smartphone via Bluetooth mit dem Gerät verbinden und kann direkt drucken. Besonders praktisch ist dabei die Tatsache, das Bluetooth Handy Drucker äußerst kompakt gestaltet sind, sodass sie der User bequem in der Tasche unterbringen kann.

Die Verbindung: einfach und kabellos

Bluetooth gilt heute als Standard-Technologie für die kabellose Verbindung über eine kurze Distanz hinweg. Die Bluetooth Special Interest Group, ein Zusammenschluss von mittlerweile über 3.000 Unternehmen, hatte diesen Standard in den 1990er Jahren entwickelt. Via Bluetooth können aber nicht nur Smartphones mit anderen Geräten verbunden werden. Auch PCs lassen sich problemlos mit allen Arten von Peripheriegeräten verbinden.

Der Besitzer muss dabei lediglich darauf achten, dass er die Bluetooth-Funktion sowohl an seinem Smartphone als auch am Drucker aktiviert. Bevor die Verbindung aber steht, werden zwischen den Geräten Sicherheitscodes ausgetauscht, die der User eingeben oder zumindest bestätigen muss. Sobald das geschehen ist, wird die Verbindung automatisch aufgebaut. Bei den meisten Smartphones erfolgt die Aktivierung der Bluetooth-Funktion über den Menüpunkt „Einstellungen“, bei einigen Modellen im Untermenü „Netzwerk“. Für die Aktivierung muss der User dann lediglich auf das Symbol klicken. Allerdings kann es gelegentlich zu Schwierigkeiten beim Aufbau der Verbindung kommen. Nämlich dann, wenn auf dem Smartphone zu viele Einträge alter Verbindungen abgespeichert sind. In diesem Fall hilft es, ganz einfach einige der alten Einträge aus der Liste zu löschen.

Wofür eignen sich Bluetooth Handy Drucker?

Grundsätzlich lässt sich bei den mobilen Druckern zwischen zwei Varianten unterscheiden: Während mit einigen Modellen lediglich der Ausdruck von Dokumenten möglich ist, bieten andere Geräte eine spezielle Funktion für den Fotodruck. Letzteres hat auch einen guten Grund. Denn die Technologie von Smartphones ist mittlerweile so weit entwickelt, dass die Qualität der aufgenommenen Fotos jener einer Digitalkamera kaum noch nachsteht. Darüber hinaus ist eine Vielzahl von Foto-Apps erhältlich, sodass die Bilder auch direkt am Smartphone bearbeitet werden können.

Der einzige Nachteil der mobilen Drucker besteht darin, dass das Format wegen der kompakten Größe der Geräte eingeschränkt ist. Zudem benötigen einige Geräte Spezialpapier. Das hat aber wiederum auch einen Vorteil. Diese Geräte brauchen für den Druck nämlich keine Tinte, was für den User praktisch ist. Schließlich muss er dann keinen unnötigen Ballast in Form von Tintenpatronen mit sich herumschleppen.