Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Das kann der VLC Player in der neuesten Version 3.0

Der VLC Player, anfänglich VideoLAN Client genannt, ist ein kostenloser Open-Source-Media-Player, welcher nahezu alle Audio- und Video-Dateien öffnen kann. Den VLC Media Player gibt es nun bereits in der dritten Version. Wir geben Ihnen alle wesentlichen Informationen rund um den vielseitigen Media Player.

Vielfältige Features des VLC Players

Der kostenlose VLC Player ist ein gern verwendetes und äußerst vielseitiges Tool, da es nicht nur eine große Anzahl an Audio- und Videodateien, sondern auch Streamingprotokolle wiedergeben kann. Das VideoLAN Team arbeitet seit 1999 an dem Projekt und optimiert den Mediaplayer immer wieder, sodass auch neue Dateiformate unterstützt werden.

Der neustes VLC Player bietet nicht nur eine hohe Datenkompatibilität, sondern ermöglicht auch das Erstellen und Speichern von Wiedergabelisten, Datenkonvertierung, Drehen von Videos, Screencasting, Fernsteuerung via App, einen Equalizer, Videoeffekte, Einfügen eines Logos und weitere Features. Mit verschiedenen Add-ons kann der Player um zusätzliche Funktionen erweitert werden.

Das Design des Mediaplayers ist nach wie vor sehr benutzerfreundlich, schlicht und gradlinig – er überzeugt mit seiner Stabilität und Kompatibilität. Häufig können sogar beschädigte Dateien abgespielt werden. Ob Anfänger oder erfahrener Nutzer: Der VLC Media Player ist für jeden geeignet und von zahlreichen heimischen Computern nicht mehr wegzudenken.

So installieren Sie den VLC Player auf Ihrem PC

Der VLC Player kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden. Nach dem Download muss der dieser nur noch auf dem Rechner installiert werden. Sie werden durch die Installation geführt, müssen nichts weiter beachten und können den Mediaplayer anschließend sofort verwenden. Ist der VLC Player als Standard-Player eingerichtet, öffnet er sich automatisch beim Anklicken von zugewiesenen Mediendateien.

So richten Sie den Mediaplayer als Standard-Player ein und weisen Dateien zu:

  • Windows:

Programm öffnen, „Werkzeuge“ und „Einstellungen“ auswählen, auf den Menüpunkt „Interface“ und anschließend auf das Feld "Zuordnungen einrichten" klicken. Ein neues Fenster öffnet sich, in diesem können Sie auswählen, welche Dateitypen der VLC Media Player automatisch öffnen soll. Entscheiden Sie, ob alle Dateitypen oder nur einzelne automatisch geöffnet werden sollen und klicken Sie zum Schluss auf "Speichern".

  • Mac:

Dateiinformationen einer markierten Videodatei via "Apfel" + "i" Shortcut aufrufen, den Abschnitt "Öffnen mit" anklicken und den VLC Player auswählen. Klicken Sie anschließend auf den Button "Alle ändern", um künftig alle Dateien im selben Format mit dem VLC Media Player zu öffnen. Wiederholen Sie diesen Vorgang bei Bedarf auch bei weiteren Dateiformaten.

Sie sollten regelmäßig Updates installieren, um Ihren VLC Player stets auf dem neuesten Stand zu halten. Entweder führen Sie die Installation manuell durch oder Sie verwenden die komfortable automatische Update-Installation.