Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Den richtigen WLAN-Router auswählen

Wer sich mit dem Thema Internet beschäftigt, stößt recht schnell auf den Begriff Router. Wie dieser funktioniert und worauf Sie beim Kauf eines WLAN-Routers achten sollten, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Wie funktioniert ein Router?

Ein Router ist ein Netzwerkgerät, das Daten erhält und diese an andere Geräte weiterleitet oder verteilt. In der Regel erhalten Sie die Hardware bei einem bestelltem Internetanschluss von Ihrem Provider dazu.

Mit dem Router wird Ihnen der Zugang zum Internet ermöglicht. Verbinden Sie diesen mit dem DSL-Anschluss, können Sie anschließend mittels Passwort-Eingabe den Internetzugang freischalten. Über WLAN kann der Router nun das Internetsignal an Computer, Tablet, Smartphone und andere Geräte weitergeben. Im Prinzip vermittelt der Router also zwischen den Geräten und dem Internet. Möchten Sie zum Beispiel auf Ihrem Computer eine Webseite öffnen, sendet Ihr Browser eine Anfrage an den Router. Dieser sendet die Anfrage durch das Internet, erhält eine Antwort und sendet diese zurück auf den Computer. Die gewünschte Webseite öffnet sich. Da der Router den kompletten Internetverkehr regelt, sorgt er zudem dafür, dass Ihr Computer geschützt bleibt und sperrt im Vorfeld einige Gefahren für Ihre Geräte.

Auf diese Punkte sollten Sie beim Kauf achten

Seit dem 1. August 2016 dürfen Kunden bei Vertragsabschluss keinen Router Ihres Providers mehr aufgezwungen bekommen. Sie können demnach frei entscheiden, ob Sie sich selbst einen Router kaufen oder vom Kabelanbieter einen Router mieten möchten – beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Wer mit seinem jetzigen Router nicht zufrieden ist, hat zudem noch die Möglichkeit, einen gekauften Router zwischenzuschalten.

Sie möchten einen WLAN-Router kaufen? Die vielen Modelle von diversen Herstellern können die Entscheidung für das passende Gerät erschweren. Wer eine kompakte Übersicht zu empfehlenswerten Modellen sucht, der kann sich den Artikel zu den "besten WLAN Routern auf only4gamers.de einmal näher anschauen.

Legen Sie beispielsweise Wert auf gesteigerte Datenraten und eine stabile Verbindung, sollten Sie einen WLAN-Router nach dem Standard 802.11ac wählen. Folgende Ausstattung sollte so ein Gerät mitbringen: vier Gigabit-Ethernet-Ports, WPS-Taste, Ein- und Ausschalter, zwei USB-Buchsen (davon mindestens eine nach dem aktuellen USB-3.0-Standard) und optional DSL-Modem und Telefonanlage.

Was die Funktion betrifft, sind IPv6-Unterstützung, aktuelle Sicherheitsverfahren und dynamische DNS-Funktionen (DDNS) unverzichtbar. Ein vereinfachter Setup-Assistent erleichtert die Konfiguration. Regelmäßige, automatische Firmware-Updates sollten ebenso geliefert werden, um die Internet-Nutzung sicher zu halten. Sowohl im Betrieb als auch im Standby sollte das Gerät wenig Strom verbrauchen.

Tipp: Der Einsatz zusätzlicher Antennen kann die Leistung besonders bei schwierigen Empfangsverhältnissen deutlich verbessern.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte

Ratgeber