Ihre Experten für neue Medien

Bekannt ausBekannt aus dem ZDF, BR und Antenne Bayern

Die Evolution von Online Gaming

Der erste Personal Computer, oder auch PC, wurde 1976 von Apple veröffentlicht. Kurze Zeit später folgten der Commodore und Geräte von IBM, die den Markt bestimmten. Dass die Computer zu mehr als der bürokratischen oder staatlichen Datenverarbeitung dienen können, wussten viele Enthusiasten schon seit der frühzeitigen Erfindung mehrerer Videospiele lange vor den siebziger Jahren. Die Spiele, die Spieler und der Umgang mit Videospielen hat sich innerhalb der letzten Jahre drastisch geändert.

Spätestens mit der Erfindung und Verbreitung des Internets hat sich die Welt der Spiele rasant entwickelt. Viele Open-Source-Projekte, wie GNU Chess oder Netrek bestehen noch heute und werden von einer treuen Community am Leben gehalten. Netrek ist gleichzeitig das älteste Online Spiel des Genres „Shoot-Em-Up“, das immer noch gespielt und gepflegt wird. Doch die Zeit ist nicht stehen geblieben, die Technologisierung schritt voran, die Chips und Prozessoren wurden kleiner und um ein vielfaches schneller. Diese exponentielle Entwicklung der Technik hat auch im Bereich des Online Gamings einiges verbessert.

Obwohl es die Technologie heutzutage viel weiter fortgeschritten ist, sind auch Broweser-Games und Spiele auf dem Smartphone nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Allerdings sind die heute führenden Online Spiele hauptsächlich im Esport-Bereich zu finden. Toptitel wie League of Legends, Counter Strike Global Offensive und Dota 2 konnten sich in den letzten Jahren an steigender Beliebtheit erfreuen. Alle drei haben einen einzigartig Adrenalin steigernden Spielmodus, erfordern viel Konzentration und sind zudem die womöglich interessantesten Teamspiele dieser Zeit.  Die Gewinnsummen sind dabei oft im sieben- bis achtstelligen Bereich.

Auch im Bereich Online Casino hat sich einiges getan. Das 1994 erstmalig online gegangene Konzept des Online Casinos wurde schnell zu einem großen Geschäftszweig. Gerade wegen der technologischen Entwicklung können immer realistischere Sounds und Animationen einfach und online spielbar gemacht werden. Die Vielfalt der Themen, die an Spielautomaten gespielt werden können, reichen von Geschichte bis Film mit originalen Soundtracks. Auch die Einsatzhöhe ist personalisierbar und sichert jedem Spielertyp einen fairen Modus.

Bei Spielen, die für den „Consumer-Markt“ gedacht sind, kommt es vor allem auf die Interaktion mit anderen Mitspielern an. In den Spielen der RockStar Studios, wie der „GTA“ Serie und beiden Teile der weltweit geschätzten „Red Dead Redemption“ Reihe, wird vor Allem der Online-Modus geschätzt und „abgekultet“. Vielleicht auch wegen seiner noch Monate nach verschiedensten Updates vorhandenen Bugs, den fantastischen offenen Welten, den Gefährten, mit denen man durch die Welten rast und natürlich dem großen Arsenal an Waffen, ist der Online-Modus bei Zockern besonders beliebt.

Der nächste Schritt des Online Gamings ist die Virtual Reality. Zwar ist es anfänglich für einige Spieler schwer sich an die Diskrepanz aus statischem Stehen oder Sitzen und dem eingespielten dynamischem Bild vor den Augen zu gewöhnen. Ist diese Hürde jedoch erst einmal genommen, so verspricht das Spielerlebnis der VR eine bahnbrechende Zukunft. Um dieses Problem zu lösen tüfteln viele Firmen an Apparaturen, die einem ermöglichen sich „im Raum“ zu bewegen ohne danach die gesamte Inneneinrichtung reparieren zu müssen.

Sollte einmal die Holographie-Technik soweit sein, dass man keine Brillen mehr tragen muss, um seine reale Umwelt zu Virtualisieren, dann werden sicherlich noch ganz andere bisher nicht erdachte Spielkonzepte entwickelt.

Was Sie auch zum Thema interessieren könnte